28. März: „Earth Hour“ - Stunde der Erde

Foto: WWF Deutschland

Die Earth Hour ist eine regelmäßig stattfindende, große Klima- und Umweltschutzaktion, die der WWF ("World Wide Fund For Nature", auf Deutsch "Welt-Naturstiftung") ins Leben gerufen hat. Die Earth Hour findet jedes Jahr statt, in der Regel am letzten Samstag im März.

Die Idee: Einmal im Jahr schalten Millionen Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Auch viele tausend Städte machen mit und hüllen ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit. Ziel ist es, gemeinsam ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Es soll gezeigt werden, dass die Menschen sich besser um den Planeten Erde kümmern müssen. Daher kommt auch der Name Earth Hour: es ist die Stunde der Erde.

Am 28. März 2020 findet die nächste „Earth Hour“ statt. Die auch als "Licht aus-Aktion" bezeichnete Umweltschutzkampagne soll das Umweltbewusstsein erhöhen sowie das Energiesparen und die Reduzierung von Treibhausgasen symbolisch unterstützen. Während der Earth Hour wird die Beleuchtung an möglichst vielen Gebäuden in der Stadt ab 20:30 Uhr für eine Stunde ausgeschaltet.

Foto: WWF Deutschland


Die Stadt ruft alle Brühlerinnen und Brühler, aber auch die im Stadtgebiet ansässigen Unternehmen, Einrichtungen und die Kirchen dazu auf, sich an der symbolischen Kampagne zu beteiligen, ihre Lichter am und im Haus für eine Stunde auszuschalten und damit auf die Energieverschwendung durch unnötige Beleuchtung und anderen Stromverbrauch hinzuweisen.

Auch die Stadt möchte die Aktion unterstützen und die Außenbeleuchtung von städtischen Liegenschaften für eine Stunde abschalten. Hierzu wurde eine Abfrage möglicher in Frage kommender Gebäude durchgeführt.

"Wir wollen bei der Earth Hour als Stadt gemeinsam mit vielen anderen Akteuren weltweit ein Zeichen setzen für mehr Klimaschutz, denn Klimaschutz ist ein globales Thema", so Bürgermeister Dieter Freytag, "und werden die Außenbeleuchtung von Rathaus und Wasserturm am 28. März 2020 für eine Stunde abschalten."

Mitmachen werden weiterhin unter anderem noch die Stadtwerke Brühl, die VHS Rhein-Erft, die Evangelische Kirchengemeinde - Turm der Christuskirche, die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung und die Unternehmen smokezig, Düster Herrenmoden, BCH Brühl, Thoben + Koch, PommStop, RA Otten&Poetes, Möllers Fritten Service, Weltladen, Verwaltung Eisenwerk und Merzenich.

Die Stadt Brühl nimmt neben der grundsätzlichen Unterstützung der Kampagne und der Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger die Earth Hour zum Anlass, auf die städtischen Aktivitäten im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz hinzuweisen.

In den Rubriken Klimaschutz und European Energy Award finden Sie hierzu weitere Informationen.

Wer sich näher über die Aktion zum Earth Hour-Tag der Stadt Brühl informieren möchte, kann sich an Herrn Ohlmeyer, Rathaus A, Uhlstr. 3, Raum A 127, Telefon 02232 79-5141, Mail: fohlmeyer@6528bea65f5846c9926ab8d97928d856bruehl.de und Herrn von Dewitz, Rathaus A, Uhlstr. 3, Raum A 101, Telefon 02232 79-5070, Mail: hvdewitz@062a8dcfc9554b5287186b8d40b8accabruehl.de 
wenden.


Weitere Informationen zur "Earth Hour" finden Sie hier:

Website des WWF Deutschland

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Das Rathaus in der Uhlstraße, die Dienststellen in der Hedwig-Gries-Straße und das Standesamt in der Bahnhofstraße sind für Bürgerinnen und Bürger derzeit nicht zugänglich.

Dennoch sind die Mitarbeitenden nach wie vor telefonisch oder per Mail zu erreichen. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

Bürgertelefon zum Coronavirus:
02232 797000
Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@c0e06badd20a497d93853deac213778fbruehl.de