Betriebsbesuche

Bürgermeister Dieter Freytag besucht in regelmäßigen Abständen gemeinsam mit der städtischen Wirtschaftsförderung die im Brühler Stadtgebiet ansässigen Firmen.

Wenn Sie auch Interesse an einem Betriebsbesuch haben, sprechen Sie gerne das Team der Wirtschaftsförderung an.

Lingemann GmbH

Lingemann GmbH, Immendorfer Straße 2

Im Rahmen seiner regelmäßigen Betriebsbesuche nahmen Bürgermeister Dieter Freytag und der städtische Wirtschaftförderer Markus Jouaux gerne die Einladung der Firma Lingemann GmbH an. Die beiden wurden vom Geschäftsführer Alexander Pawel willkommen geheißen.

Das Unternehmen bietet ein modernes Beschaffungsmanagement an und leistet eine maßgeschneiderte Vollversorgung mit Verbrauchsgütern für Industriekunden aus einer Hand. So kann man sich als Kunde auf sein Kerngeschäft konzentrieren, während Lingemann beschafft, liefert und lagert.

Die Firma Lingemann wurde bereits im Jahr 1946 in Köln gegründet und zog 2003 nach Brühl um. Hier fühlt man sich wohl – auch wenn dem Betrieb derzeit das Problem des Fachkräftemangels zu schaffen macht. Wirtschaftsförderer Markus Jouaux konnte diesbezüglich einige Kontakte und verschiedene Anlaufstellen vermitteln.

Den Service der Firma Lingemann kann man mittlerweile deutschlandweit in Anspruch nehmen. Darüber hinaus gibt es eigene Tochterfirmen in Europa. Hier in Brühl sind rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Bürgermeister Freytag freut sich, dass die Deutschlandzentrale des erfolgreichen Unternehmens in Brühl angesiedelt ist und wünschte Herrn Pawel und seiner Belegschaft weiterhin viel Erfolg und gute Geschäfte.

Mauser Werke GmbH

Mauser Werke GmbH, Schildgestraße 71

Kürzlich hatte Dr. Gerhard Obernosterer, neuer SBU Manager Europe bei Mauser, Interesse an einem Treffen mit Bürgermeister Dieter Freytag bekundet. Sehr gerne suchte dieser zusammen mit Wirtschaftsförderer Markus Jouaux und Fachbereichsleiterin Maria Müller das Unternehmen auf, um Dr. Obernosterer – beheimatet im benachbarten Bornheim - kennen zu lernen und sich mit ihm auszutauschen.

Das Unternehmen Mauser wurde bereits 1896 durch Alfons Mauser im Schwarzwald gegründet, war dann eine Zeit lang ansässig in Köln-Ehrenfeld und zog 1922 nach Brühl.

Mauser entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Verpackungslösungen wie Kunststoffverpackungen, Fibertrommeln, Stahlfässer und Intermediate Bulk Container und ist in dieser Branche weltweit führender Anbieter. Die Produkte des Unternehmens kommen unter anderem in der Chemie, Agrochemie, Petrochemie, Pharmazie und Lebensmittelindustrie zum Einsatz.

Die Mauser-Group besitzt über 120 Produktionsstandorte mit über 40 Rekonditionierbetrieben in 20 Ländern auf der ganzen Welt. In Brühl befindet sich der Verwaltungssitz des Unternehmens, von dem aus die operativen Geschäfte geleitet werden.
Nur in Brühl befindet sich außerdem die maschinentechnische Entwicklungsabteilung, in der Spezialmaschinen für die Produktion selber entwickelt und gebaut werden.

2017 machte der Konzern einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro und bietet ca. 5.600 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz. Am Standort Brühl sind 310 Personen und 26 Auszubildende beschäftigt.

Bürgermeister Freytag freute sich über die Gelegenheit des Kennenlernens und des gegenseitigen Austauschs, in dessen Rahmen natürlich auch brühlspezifische Themen besprochen wurden.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051