Gleichstellung

Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinde mit, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben (§ 5 GO-NRW).

Gleichstellungsbeauftragte ist Frau Cibura.
Gleichstellung von Frauen und Männern

Die Gleichstellungsstelle hat die Aufgabe, sich für die Belange der Gleichstellung von Frauen und Männern einzusetzen. Konkret heißt das, dass sie da, wo Frauen, individuell oder strukturell, gegenüber Männern benachteiligt sind, aktiv wird.

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten im Überblick:

  • Hilfestellung für ratsuchende Frauen und Beratung von Bürger/innen in gleichstellungsrelevanten Angelegenheiten, auch in Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen
  • Kontaktpflege zu Frauengruppen, Organisationen, Verbänden, Kirchengemeinden etc. zur Verbesserung der Situationen der Frauen und Mädchen
  • Verwirklichung des Verfassungsgebots der Gleichberechtigung von Frauen und Männern
  • Informationsveranstaltungen und Projekte zu gleichstellungsrelevanten Themen (u.a. Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Gewalt gegen Frauen und Mädchen, Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, Berufsrückkehr)
  • Fortbildung für Frauen

Gleichstellungsplan:

Download des Gleichstellungsplanes (ehem. Frauenförderplan) [PDF]

gültig bis zum 31. Dezember 2018

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051