Blockflöte

Die Blockflöte als Instrument zur Grundausbildung

Im 11. Jahrhundert entstand die Blockflöte, die nach dem Holzblock in ihrem Mundstück benannt ist. Sie ist ein konzertantes und virtuoses Instrument. Aber sie eignet sich auch sehr gut als Anfänger- und Einsteigerinstrument in das instrumentale Spiel. Es ist in dreier bis vierer Gruppen ab fünf Jahre erlernbar und ist hervorragend als Vorbereitungsinstrument für jedes andere Instrument geeignet.

Dozenten

Christoph H. Meyer, Dozent Blockflöte
Fachleiter Blockflöte & Grundausbildung
Fachleiter OGS Leitung Collegium Musicum

Christoph H. Meyer studierte Blockflöte an der Musikhochschule in Dortmund bei Monika Jackowiak und Klavier bei Frau Dorothea Steinschen. Er nahm zusätzlich Dirigierunterricht bei Werner Seiss sowie Fortbildungen bei Marion Verbruggen, Amerstam Loeki Stardust Quartett und weitere Chor- und Orchesterleitungskurse. Im Laufe der Jahre schrieb er mehrere Blockflötenschulen, die beim AMA-Verlag in Brühl verlegt wurden. Christoph H. Meyer ist seit 1992 an der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl tätig.

Lucia Mense, Dozentin Blockflöte und Traversflöte

Die Block- und Traversflötistin Lucia Mense hat bei Prof. Günther Höller, Walter van Hauwe und Pedro Memelsdorff in Köln, Amsterdam und Mailand studiert. Sie konzertiert international als Solistin und Mitglied verschiedener Ensembles. Neben zahlreichen Radio-Produktionen nahm sie CDs bei den Labels Ars Musici, Mode Records / New York, Raumklang und Touch Records / London auf. Als Dozentin ist es Lucia Mense ein Anliegen, Kinder und Jugendliche vom Spiel der Blockflöte zu begeistern und die Möglichkeit zum Spielen der verschiedenen Typen von Sopranino- über Alt- bis zur Kontrabassblockflöte zu geben. Musik vom Mittelalter bis zum Barock und Moderne Musik stehen dabei im Mittelpunkt. Fortgeschrittene Schüler können im Blockflötenensemble und Kammermusik mit anderen Instrumenten spielen.

Lex Vos, Dozent Blockflöte und Oboe

Lex Vos studierte Blockflöte in Utrecht bei Marion Verbruggen und Leo Meilink und Oboe bei Frank van Koten. Es schloss sich ein Studium Barockoboe bei Ku Ebbinge in Den Haag an. Lex Vos spielte bei Ensembles wie Musica Antiqua Köln, Concerto Köln, Akademie für Alte Musik Berlin mit. In wechselnder Besetzung spielte er mehr als 25 CDs ein.

Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl

Liblarer Str. 12 - 14

50321 Brühl

Telefon:(02232) 5080-10/-16

Fax:(02232) 5080-20

E-mail:kums@ea55294df6c045ddb0d706ae97631ba0bruehl.de

öffnungszeiten:

Montag - Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr