Kreistagswahl 2014

Am 25. Mai 2014 entschieden die Wählerinnen und Wähler in Brühl und in allen anderen Städten und Gemeinden des Rhein-Erft-Kreises über die Zusammensetzung des Kreistages in den Jahren 2014 bis 2020.


Ergebnis Kreistagswahl in Brühl

35.937 Wahlberechtigte in der Stadt Brühl waren aufgerufen in drei Kreistagswahlbezirken ihre Vertreter auf Kreisebene zu wählen. Die Wahlbeteiligung lag mit 49,52 Prozent deutlich unter der bei der letzten Wahl im Jahr 2009 (58,31 %).

Ergebnis Kreistagswahl in Brühl
Ergebnis Kreiswahlbezirk 29

Direkt gewählt: Golland, Gregor (CDU)


Ergebnis Kreiswahlbezirk 30 Brühl

Direkt gewählt: Klein, Frank (CDU)

Ergebnis Kreiswahlbezirk 31 Brühl

Direkt gewählt: Gerharz, Thorsten (CDU)


wahlen.kdvz-frechen.de
Ergebnisse im Detail


Wahlberechtigt

Wahlberechtigt sind alle Deutschen sowie Bürgerinnen und Bürger aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Großbritannien, Nordirland, Zypern), die 16 Jahre alt sind und seit dem 16. Tag vor der Wahl ihren Wohnsitz im Rhein-Erft-Kreis haben.
Wahlbezirke

Der Wahlausschuss des Kreises hat das gesamte Kreisgebiet in 33 Wahlbezirke aufgeteilt; davon entfallen drei Wahlbezirke auf das Gebiet der Stadt Brühl; das sind die Kreiswahlbezirke 29, 30 und 31. In jedem Kreiswahlbezirk stehen acht Kandidaten zur Wahl, die von acht verschiedenen politischen Parteien bzw. Wählergruppen nominiert wurden.
Wahlsystem

Bei dem Wahlsystem handelt es sich um ein zweistufiges Mischsystem, bestehend aus vorgeschalteter Mehrheitswahl in Wahlbezirken und ausgleichender Verhältniswahl (Divisorverfahren mit Standardrundung) nach Reservelisten. Mit nur einer Stimme wird bei der Kreistagswahl gleichzeitig mit dem "lokalen" Bewerber auch über die Gesamtzusammensetzung des Kreistages entschieden, denn diese Stimme hat eine doppelte Bedeutung.

Nicht nur der Bewerber im Wahlbezirk kann sich damit seinen Einzug in den Kreistag sichern, sondern auch die dahinterstehende Gruppe oder Partei des Bewerbers bekommt gleichzeitig eine Art "Stimmenbonus". Denn nur die Hälfte der gesetzlich reglementierten Größe des Kreistages wird durch die lokalen Bewerber direkt besetzt, die in 33 Wahlbezirken antreten.

Die andere Hälfte des Kreistages wird nach dem Gesamtstimmenanteil, den die Partei oder Wählergruppe im gesamten Rhein-Erft-Kreis sammeln konnte, aus den Kandidaten der sogenannten Reserveliste besetzt, die im Rhein-Erft-Kreis von insgesamt acht Parteien und Wählergruppen erfolgreich eingereicht wurde.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das B�ürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@dfe4b057b9384e71a576a895d49d19b1bruehl.de