Jugendamt Brühl sucht Schöffen

Die Stadt Brühl sucht Interessierte für das Amt der Jugendschöffen beim Amtsgericht Brühl und beim Landgericht Köln für die Wahlperiode 2019 – 2023. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die mindestens seit einem Jahr in Brühl wohnen, die deutsche Staatsangehörigkeit haben und am 01. Januar 2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sind.
Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und -wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - gesundheitliche Eignung.
Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen. Von ihnen werden Lebenserfahrung, Menschenkenntnis sowie Kommunikations- und Dialogfähigkeit erwartet und sie müssen in der Lage sein, Beweise würdigen zu können.
Ausgeschlossen von der Bewerbung sind nach § 33 Gerichtsverfassungsgesetz unter anderem Personen, die aus gesundheitlichen Gründen zu dem Amt nicht geeignet und die in Vermögensverfall geraten sind.
Interessierte für das Amt einer Jugendschöffin beziehungsweise eines Jugendschöffen in Jugendstrafsachen melden sich bis zum 31. März 2018 bei der Stadt Brühl, Jugendamt, Hans Rittberger, Uhlstr.3 in 50321 Brühl Hürth, Telefon 02232 / 794620 bzw. unter der Mail-Adresse: hrittberger@bruehl.de.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051