Errichtung und Betrieb einer Energieversorgungsanlage in Hürth – Einwendungen möglich

In Hürth ist die Errichtung einer Energieversorgungsanlage auf dem Betriebsgelände der UPM Hürth Rhein Papier GmbH im Bereich der L 103 geplant. Nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) ist hierfür ein Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung erforderlich. So haben bei der Stadt Brühl in der Zeit vom 07.05.2018 bis einschließlich 06.06.2018 der Genehmigungsantrag der Blue Energy Alpha 1 GmbH für die Neuerrichtung dieser Müllverbrennungsanlage in Hürth sowie die zugehörigen Unterlagen zur Einsicht ausgelegen. Die Auslegung bei der Bezirksregierung Köln, der Stadtverwaltung Hürth, sowie in den umliegenden Städten Kerpen, Erftstadt und Brühl wurde von der Bezirksregierung in ihrem Amtsblatt, im Internet sowie in der örtlichen Tagespresse bekannt gegeben. Die Stadt Brühl ist gem. der Verordnung über das Genehmigungsverfahren zur Auslegung verpflichtet; eine Bekanntmachung im Amtsblatt ist jedoch nicht vorgeschrieben.

Bürgermeister Dieter Freytag weist darauf hin, dass Einwendungen gegen das Vorhaben gemäß § 10 Abs. 3 BImSchG noch bis einen Monat nach Ablauf der Auslegungsfrist, also bis einschließlich 06.07.2018, erhoben werden können. Auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln als zuständige Genehmigungsbehörde sind die Informationen zum Genehmigungsverfahren, zur Form der Einwendungen sowie zum weiteren Ablauf hinsichtlich des Erörterungstermins über die rechtzeitig erhobenen Einwendungen abrufbar:

https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/amtsblatt/2018/17-2018.pdf

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051