Trennung der Linie 18 mit Ersatzbusverkehr und Einführung des Zehn-Minuten-Taktes bis Schwadorf ab dem 23. April 2019

Um den zweigleisigen Streckenausbau bis Brühl-Schwadorf sowie den geplanten Zehn-Minuten-Takt auf der Stadtbahnlinie 18 zu ermöglichen, hat die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) die Stellwerkstechnik an den Standorten Brühl-Vochem, Brühl-Schwadorf und Merten erneuert. Während der Inbetriebnahme der neuen Anlagen in den Osterferien muss die Linie 18 vom 12. April 2019 bis zum 19. April 2019 in mehreren Teilbereichen getrennt werden.

Während diesen Zeiten wird ein Ersatzbusverkehr mit der Linie „118“ fahren, deren Haltestellen sich in der Nähe der bekannten Stadtbahn-Haltestellen befinden und vor Ort ausgeschildert sind. Nach Auskunft der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) verfügen die eingesetzten Busse über einen Absenkmechanismus und eine Rampe die angelegt werden kann. Somit ist die Barrierefreiheit weiterhin gewährleistet.

Die Arbeiten an den Stellwerken wirken sich auf den Betrieb der Stadtbahnlinie 18 zwischen Hürth und Bornheim aus. Eine Trennung der Linie erfolgt in zwei Abschnitten:

1. Abschnitt:
Freitag, 12. April, ca. 00:00 Uhr - Sonntag, 14. April, ca. 21:00 Uhr
Zwischen den Haltestellen „Brühl-Schwadorf“ und „Bornheim“ fahren keine Stadtbahnen. Stattdessen fährt ein Ersatzbus. Der Anschluss zwischen Ersatzbussen und den Stadtbahnen wird gesichert

Die aus Köln kommenden Bahnen fahren im genannten Zeitraum nur bis zur Haltestelle „Brühl-Schwadorf“ und von dort wieder zurück nach Köln. In beiden Fahrtrichtungen fahren die Bahnen nach dem normalen Fahrplan. Die aus Bonn kommenden Bahnen fahren lediglich bis zur Haltestelle „Bornheim“ und von dort aus wieder zurück nach Bonn. Aufgrund der längeren Fahrtzeit der Ersatzbusse wird der Fahrplan der Linie 18 in diesem Streckenabschnitt angepasst. Die Bahnen starten in Bonn 16 Minuten früher als nach normalem Fahrplan und kommen auf dem Rückweg 16 Minuten später in Bonn an.

Die Fahrtzeit der Ersatzbusse für die acht bis neun Kilometer lange Strecke beträgt etwa 17 Minuten. Den Fahrgästen wird empfohlen, die Fahrplaninformationen vor Ort zu beachten.

2. Abschnitt
Sonntag, 14. April, ca. 21:00 Uhr - Montag, 15. April, ca. 03:45 Uhr
Zwischen den Haltestellen „Fischenich“ und „Bornheim“ fahren keine Stadtbahnen.

Montag, 15. April, ca. 03:45 Uhr – Montag 15. April, ca. 06:00 Uhr
Zwischen den Haltestellen „Fischenich“ und „Schwadorf“ fahren keine Stadtbahnen.

Montag, 15. April, ca. 06:00 Uhr - bis Freitag, 19. April, ca. 03:00 Uhr
Zwischen den Haltestellen „Brühl-Vochem“ und „Schwadorf“ fahren keine Stadtbahnen.

Entlang der gesperrten Bereiche wird weiterhin ein Ersatzbusverkehr mit der Linie „118“ eingerichtet.
Auch in diesen Trennungsphasen fahren die aus Köln kommenden bzw. nach Köln fahrenden Bahnen nach normalem Fahrplan. Der Fahrplan von bzw. nach Bonn wird angepasst. Die Ersatzbusse warten in der Regel das Eintreffen der entsprechenden Bahn ab. Auch für diese Trennungsphasen wird den Fahrgästen empfohlen, die Fahrplaninformationen vor Ort zu beachten.

Weitere Informationen und hilfreiche Flyer sowie anschauliche Grafiken der KVB zu der Trennung der einzelnen Abschnitte der Linie 18 finden Sie hier: https://www.kvb.koeln/fahrtinfo/baustellen/index.html?fbclid=IwAR3rmW3D35oGoJ_K4JD9sQcq9mRk4Z8Nanc4eXso6api07zPZFBAZGXAGxQ

Ab Dienstag, dem 23. April 2019 fährt die Linie 18 unter der Woche von 06:00 bis 20:00 Uhr zwischen den Haltestellen „Brühl-Mitte“ und „Schwadorf“ alle 10 Minuten. Damit wird dem bereits vor einiger Zeit gefassten Beschluss Rechnung getragen. An den Wochenenden besteht in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr bereits eine Verdichtung des Taktes.

Bürgermeister Dieter Freytag freut sich, dass die seitens der Brühler Bürgerinnen und Bürgern sehnlichst gewünschte und von der Politik geforderte Taktverdichtung nach wiederholter Verzögerung nach Ostern endlich einsatzbereit ist.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051