Bauvorhaben Kanal- und Straßenbau „Am Krausen Baum“

Bauvorhaben Kanal- und Straßenbau „Am Krausen Baum“

Am kommenden Montag, den 20.05.2019, startet in der Straße „Am Krausen Baum“ die Kanal- und Straßenbaumaßnahme mit einer geplanten Bauzeit von voraussichtlich 18 Monaten.

Erneuert wird die Schmutz- und Regenwasserkanalisation inklusive der dazugehörigen, sanierungsbedürftigen Grundstücksanschlussleitungen. Im Anschluss daran wird die Straße erneuert.

Diese Arbeiten wurden im November des vergangenen Jahres durch den Ausschuss für Bauen und Umwelt beschlossen. Im Rahmen von zwei Bürgerinformationsveranstaltungen sind Anregungen und Wünsche der Anwohner aufgenommen und geprüft worden. Diese sind überwiegend in die Ausführungsplanung eingeflossen. Die Anwohner sprachen sich u.a. für den Wegfall einer Wendeeinrichtung aus, um stattdessen mit mehr Stellplätzen dem hohen Parkdruck entgegen zu wirken. Aber auch der Aspekt der Verkehrsberuhigung wurde mehrfach thematisiert, dem sich die Stadt Brühl u.a. durch eine zum jetzigen Zustand geänderten Fahrbahnführung angenommen hat.

Die Arbeiten beginnen mit dem Anschluss an das vorhandene Kanalnetz im Kreuzungsbereich zum Rodderweg. Im Zuge dessen wird die Straße „Am Krausen Baum“ grundsätzlich für den KFZ- und Busverkehr gesperrt.

Die Anfahrt der privaten Grundstücke einschließlich der privaten Stellplatzgrundstücke wird, dem Bauablauf entsprechend, überwiegend möglich sein.

Zeitweilige abschnittsweise Beeinträchtigungen bei der Zufahrt zu den privaten Grundstücken können jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden.

Fragen und persönliche Anliegen (z.B. Möbel-/Heizöllieferung) können Sie gerne persönlich vor der regelmäßigen Baubesprechung, mittwochs um 10:00 Uhr, im Rahmen der Bürgersprechstunde an die Projektbeteiligten vor Ort richten.

Behinderungen sind während der Bauzeit trotz aller Vorkehrungen und Bemühungen nicht auszuschließen.

Auswirkungen auf den ÖPNV/ Busverkehr:

Ab Montag, dem 20.05.2019 bis voraussichtlich Ende 2020 verkehrt die Stadtbuslinie 704 in Brühl West in beide Fahrtrichtungen von Brühl Mitte über die Römerstraße und den Rodderweg zur Roddergrube.

Die Haltestellen „Zur Gabjei“ und „Am Krausen Baum“ werden in diesem Zeitraum von der Linie 704 nicht bedient. Ersatzhaltestellen sind „Wittelsbacher Straße“, „Max-Ernst-Gymnasium“ und „Römerstraße/Arbeitsamt“.

Die Linie 705 bedient den üblichen Linienweg mit den Haltestellen „Zur Gabjei“ und „Am Krausen Baum“. Zusätzlich zu den bestehenden Fahrten der Linie 705 werden weitere Fahrten montags bis freitags jeweils morgens und mittags angeboten. Diese starten ab Brühl Mitte um 8:14 Uhr, 12:14 Uhr, 13:14 Uhr und 14:14 Uhr und ab Wasserturm um 8:29 Uhr, 12:29 Uhr, 13:29 Uhr und 14:29 Uhr. Zwischen 8 Uhr und 14 Uhr kann somit ein durchgängiger Stundentakt angeboten werden.

Zusätzlich bedient das Anruf-Sammel-Taxi (AST) die Haltestellen „Zur Gabjei“ und „Am Krausen Baum“ während der Bauzeit ganztägig. Das AST muss mindestens 30 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrt unter 02232 19731 bei der AST-Zentrale bestellt werden. Es verkehrt immer zu den Minuten 20 und 50.

Auf der Strecke zwischen Brühl Mitte und Roddergrube wird das Angebot leicht reduziert. Die schwach nachgefragten Zeiten um 12:14 Uhr, 13:14 Uhr und 14:14 Uhr sowie zurück ab Roddergrube um 12:27 Uhr, 13:27 Uhr und 14:27 Uhr entfallen. Zu diesen Zeiten wird hier künftig ein Stundentakt angeboten.

Hier gelangen Sie zu einer Übersicht in Form einer PDF Datei.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051