Termin

stolperstein-archivfoto-stadt-bruehl

Shalom Brühl: Menschen jüdischen Glaubens in der Stadtgesellschaft

Kategorien:
Führungen, Exkursionen
Datum:
06.11.2021
Zeit:
11 h
Ort:Uhlstraße 3, 50321 Brühl
Gebäude:
Rathaus

Entdecken Sie bei dem kulturhistorischen Stadtspaziergang die jüdische Geschichte von Brühl. Seit der Gründung der Siedlung „an dem brule“ im 12. Jahrhundert waren Menschen jüdischen Glaubens ein Teil der Stadtbevölkerung Brühls. Sie haben das Leben der Stadt in vielen Bereichen mitgeprägt und bereichert. Im Mittelpunkt des Rundgangs stehen auch die Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig, die es ermöglichen, Einzelschicksale zu beleuchten.


Die Führung mit Anja Broich (ca. 90 Min.) gewährt Einblicke in die Lebensumstände der Menschen jüdischen Glaubens in Brühl über die Jahrhunderte hinweg bis zur Vertreibung und Vernichtung in der Zeit des Nationalsozialismus.

Teilnahme nur mit gültigem Covid-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) nur mit vorheriger Anmeldung möglich: brühl-info, Tel. 02232 79-345, tourismus@bruehl.de.
Bitte Ausweis mitbringen. Bei kostenpflichtigen Führungen bitte den Betrag passend vor Beginn bei den Führenden abgeben. 

Flyer Jüdische Kulturwochen

2021 Jüdisches Leben in Deutschland - mit Förderung: Rhein-Erft-Kreis

Info: Stadt Brühl, Fachbereich Ordnung und Kultur, Abt. Kultur, Partnerschaften & Tourismus/Veranstaltungsmanagement



Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Absage aller städtischen Veranstaltungen

Alle städtischen Veranstaltungen werden bis auf Weiteres abgesagt. Das betrifft unter anderem von der Stadt veranstaltete Kultur-, Informations- und Bürgerveranstaltungen sowie städtische Veranstaltungen in Außenstellen der Stadt Brühl, beispielsweise die KulturGarage.

Veranstaltungen von Dritten sind aktuell nicht betroffen.

Infos und Kontaktmöglichkeiten gibts im Veranstaltungskalender. 

Ticketrückgabe für abgesagte Veranstaltungen.