Termin

01
Juli

Projekte für junge Geflüchtete 2020: Wohnen in Vochem (29.06.-03.07.)

Kategorien:
Sonstige Freizeitangebote
Datum:
01. Juli 2020
Zeit:
15-17:30 h
Ort:St. Albert-Straße 2, 50321 Brühl
Gebäude:
Kinder- und Jugendtreff "Klasse", Grundschule Vochem

In diesem kostenlosen Ferienworkshop mit dem Künstler und Pädagogen Stephan Rehberg werfen Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren unter Berücksichtigung der Corona-Schutzverordnung und der entsprechenden Hygienemaßnahmen einen intensiven Blick auf ihren Stadtteil und beschäftigen sich mit der Wohnkultur dort.


In einer Exkursion durch den Stadtteil nehmen sie verschiedene Plätze, Gebäude und Straßen unter die Lupe um herauszufinden, was als gut oder nicht so gut angesehen wird und warum. Diese Plätze und Orte skizzieren und fotografieren sie. Anschließend werden Ideen entwickelt, die das Leben in Vochem interessanter und lebenswerter machen. Die Teilnehmenden lernen das Medium Ton kennen. Sie erlernen die Grundlagen, um kleine Raum-Skulpturen für den Außenbereich anzufertigen. Diese kleinen Monumente können an verschiedenen Orten entstehen. Sie sollen nicht dauerhaft haltbar sein und sich durch den Einfluss des Regens und andere Faktoren faktisch auflösen.

Kooperationsprojekt Kunstschule der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl mit dem städtischen Kinder- und Jugendtreff ‚Klasse‘ mit Förderung: Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, lkd.nrw, Jugendkunstschulen kulturpädagogische Dienste, LKJ NRW Landesvereinigung KUlturelle Jugendarbeit NRW e.V.

Info: Kinder- und Jugendtreff "Klasse", Herr Fikes, St. Albert-Straße 2, 50321 Brühl, Telefon 02232 155452, klassetreff@68ac0a12e74a44dea6d2e4ba3354cf97stadtbruehl.de



Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@967c98ac61ad4c59b6d94560c1a5b4bfbruehl.de