Termin

17
Feb
Harald Blondiau: Beispiele seiner künstlerischen Arbeit

Harald Blondiau: Gedächtnisausstellung

Kategorien:
Ausstellungen
Zeit:
Eröffnung: 16.02., 19:30 h; geöffnet bis 20.02.: täglich 11-13/14-18 h
Ort:Uhlstraße 2, 50321   Brühl
Gebäude:
Rathausgalerie

Eine Retrospektive vom fotografischen Werk des 2017 verstorbenen „Brühler Stadtfotografen“.


Nach langer Krankheit stirbt Harald Blondiau am 11. Januar 2017. Dies ist Anlass dieser Retrospektive. Sie gibt einen Einblick in seine künstlerische Arbeit.

Seine Laufbahn als Fotograf beginnt Harald Blondiau früh mit einer Ausbildung bei Sangermann in Köln, gefolgt von einem Fotoingenieur- und Design-Studium an den Kölner Werkschulen. Viele Jahre hat er im Forschungslabor von Agfa Gevaert gearbeitet, bevor er zum sehr bekannten Fotolabor Sander in Köln wechselt.

Seine Berufskarriere beendet er bei der Stadt Brühl als Verantworlicher für den Aufbau des Fotoarchivs. Zudem hat er maßgeblichen Anteil an der Übernahme und Bewahrung des Fotoerbes des Brühler Fotografen Fritz Neff durch die Stadt Brühl.

Neben seiner täglichen Arbeit beteiligt sich Harald Blondiau an der Zusammenstellung von Ausstellungen sowie an vielen Publikationen zum Thema Brühl oder Max Ernst. Sein gesamtes fotografisches Archiv hat er seinem langjährigen Freund Dr. Günther Schürmann vermacht - dem Kurator der Ausstellung.



Sprechen Sie uns an.

Bei Fragen und Anmerkung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Gerne rufen wir Sie auch zurück.
*Pflichtfelder
Kontaktformular
Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051