Europawahl am Sonntag, 26. Mai 2019 - Öffnung Briefwahlbüro im Rathaus A, Uhlstr. 3

Wer bei der anstehenden Europawahl am Wahlsonntag nicht im Wahllokal wählen kann, hat wie immer die Möglichkeit, seine Stimme vorab per Briefwahl abzugeben. Ab Montag, 29. April 2019, öffnet die Stadt Brühl das Briefwahlbüro. Wegen der laufenden Bauarbeiten zum Neubau des Rathauses B am Steinweg befindet sich das Briefwahlbüro nunmehr im Erdgeschoss des Rathauses A, Uhlstr. 3, Sitzungsraum A 012.

Das Briefwahlbüro ist bis zum Freitag vor der Wahl von montags bis samstags wie folgt geöffnet:

Montag bis Mittwoch 7.30 – 16.00 Uhr
Donnerstag                   7.30 – 18.00 Uhr
Freitag                           7.30 – 12.30 Uhr
Samstag                      10.00 – 12.30 Uhr

Gegen Vorlage des Personalausweises und eines eigenhändig unterschriebenen Antrages auf Erteilung eines Wahlscheines (Briefwahlantrag) können dort Briefwahlunterlagen abgeholt werden. Wer möchte, kann auch direkt vor Ort wählen. Briefwahlunterlagen können auch per Brief, Telefax (02232 79-2819) oder E-Mail (wahlbuero@e4833877e0cd4a15880747eb53d52cd2bruehl.de) angefordert werden. Darüber hinaus ist ab dem 26. April 2019 ein Online-Antrag auf der Internetseite der Stadt Brühl (www.bruehl.de) hinterlegt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Rückseite der Wahlbenachrichtigung zu verwenden, die ab dem 25. April 2019 über die Deutsche Post versendet und bis spätestens 5. Mai 2019 zugestellt wird. Dort ist ebenfalls ein Antrag abgedruckt.

Eine telefonische Antragstellung ist nicht zulässig.


Briefwahlanträge müssen persönlich unterschrieben sein. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss die Berechtigung durch schriftliche Vollmacht nachweisen. Briefwahlanträge können im Rathaus abgegeben, an die Stadt Brühl geschickt oder in den Briefkasten am Rathaus, Uhlstraße 3, eingeworfen werden.


Letzter Tag für die Entgegennahme von Briefwahlanträgen ist der Freitag vor dem Wahltag, 24. Mai 2019, 18:00 Uhr. Danach kann ein Briefwahlantrag nur noch bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung bis zum Wahltag 15.00 Uhr gestellt werden.


Die beantragten Briefwahlunterlagen werden persönlich ausgehändigt, nach Hause gesandt oder auch an eine andere angegebene Adresse geschickt. Die Abholung von Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird, die bevollmächtigte Person sich ausweisen kann und schriftlich versichert, dass sie nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt.


Weitere Informationen zur Wahl und zum Briefwahlverfahren erteilt die Stadt Brühl unter Tel. 02232 79-2820 (Dirk Erken), Tel. 02232 79-2920 (Julia Schumacher) oder Tel. 02232 79-2850 (Rebecca Bethke). Ihre Fragen können Sie auch per E-Mail an wahlbuero@8d8c102b6e88414bb6d0147a8b64fef6bruehl.de richten.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051