Verteilung von medizinischen Masken an hilfebedürftige Menschen

Das Land NRW hat finanzielle Mittel in Höhe von ca. 5 Mio. Euro bereitgestellt, um hilfebedürftigen Menschen medizinische Masken zur Verfügung zu stellen.
Über den Rhein-Erft-Kreis ist die Stadt Brühl mit rund 9.500 Masken beliefert worden.

Jede Person über 14 Jahren im Bezug von Leistungen nach dem SGB XII, AsylbLG und Wohngeld erhält daher in den nächsten Tagen jeweils zwei FFP2-Schutzmasken kostenlos zugeschickt. Ebenso erhalten Personen Masken, die im Besitz des Brühl-Pass sind.
Insgesamt werden von der Stadt Brühl rund 2000 Personen mit Masken beliefert.

Das Jobcenter Brühl erhält ebenfalls eine entsprechende Anzahl an Masken und wird die Verteilung an die Personen im Bezug von Leistungen nach dem SGB II in Eigenregie organisieren.
Unabhängig der zuvor genannten Maskenverteilung beliefert das Land die Tafeln und weitere Träger für die Verteilung von Masken an obdachlose Personen.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Bis zum 7. März 2021 sind die Dienststellen der Stadtverwaltung für Bürgerinnen und Bürger ausschließlich telefonisch und per Mail erreichbar.

Der schnelle Draht zur Stadtverwaltung: 02232 790
Das Bürgeramt erreichen Sie unter: 02232 793600 oder per Mail unter: buergeramt@bruehl.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@3bfad43fe24f4237987a69a30266a8abbruehl.de