Wirtschaftsförderung

Newsletter Nr. 11 vom 28.12.2018 

Geschäftseröffnungen

In Brühl wurden unter anderem folgende Geschäfte neu eröffnet:

- "Buchhandlung und Antiquariat Eule"
- "Tee-Ecke"
- "Lebemann"
- "Lighthouse"

Diese und weitere Geschäftseröffnungen finden Sie hier.

Wirtschaftsförderung vor Ort

Das Team der Wirtschaftsförderung war für Sie vor Ort und berichtet über das 70-jährige Jubiläum "Winterscheid" und die
Goldschmiede Ulrike Ullmann.

Diese und weitere interessante Berichte finden Sie hier.  

Leerstände Geschäftslokale

Die Stadt Brühl hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Rahmen der Wirtschaftsförderung aktiv bei Ansiedlung von Handel und Gewerbe Unterstützung zu leisten.

Die aktuellen Leerstände finden Sie hier.

Gewerbegebiet Brühl-Ost "Marie-Curie-Straße"

Vor Ort kann man schon gut erkennen, dass sich hier bereits viel getan hat und die Ansiedlung von Firmen in vollem Gange ist.

Wer sich in der "Marie-Curie-Straße" angesiedelt hat und wie es weiter geht, erfahren Sie hier.

Rückblick zum 14. Wirtschaftstreff 

Am 31. Oktober 2018 lud die Wirtschaftsförderung unter dem Thema „Internet in Echtzeit – welche Perspektiven eröffnet das schnelle Supernetz von morgen“ bereits zum 14. Mal zum Wirtschaftstreff ein. In diesem Jahr konnte Professor Frank Fitzek als Referent gewonnen werden.

Den Rückblick auf diesen Wirtschaftstreff und der vergangenen Jahre finden Sie hier. 

Bestandserhebung Brühler Unternehmen

Im letzten Newsletter wurde die neue Microsite „Tourismus“ vorgestellt.

Natürlich befindet sich auch eine Rubrik „Wirtschaftsförderung“ auf der städtischen Website, auf der Sie schon viele Informationen und interessante Berichte finden. Einer weiteren Aufbereitung bedarf es; diese wird bereits umgesetzt. 

So ist es zum Bespiele unser Ziel, ein Verzeichnis der in Brühl angesiedelten Unternehmen anzulegen und zumindest die größeren Gewerbebetriebe mit ihren wichtigsten Kennzahlen vorzustellen.

Dieses Verzeichnis soll nicht nur informativ sein, sondern auch eine Hilfe für die Menschen darstellen, die in Brühl arbeiten möchten, und die Unternehmen in ihrem Bemühen unterstützen, Arbeitskräfte und Fachkräfte anzuwerben.

In den nächsten Wochen wird die Brühler Wirtschaftsförderung einen entsprechenden Fragebogen versenden. Selbstverständlich werden nur die Daten veröffentlicht, die von den Unternehmen zu diesem Zwecke ausdrücklich frei gegeben werden.

Wir bedanken uns schon heute für Ihre Mitarbeit!

Nahverkehrskonzept 

Der Rat der Stadt Brühl hat im Januar dieses Jahres ein Nahverkehrskonzept für unsere Stadt beschlossen, welches als Fortschreibung in den Nahverkehrsplan des Rhein-Erft-Kreises aufgenommen werden soll. 

Lesen Sie hier mehr.

Sachstand / Erfahrungsbericht Parkraumbewirtschaftungskonzept

Das seit April 2018 sukzessiv umgesetzte Parkraumbewirtschaftungskonzept der Stadt Brühl verfolgt diverse Ziele. Hier gelangen Sie zum ersten kleinen Resümee.

Weitere Informationen zum Parken in Brühl und den Flyer mit allen Parkierungsanlagen finden Sie hier.

STATTauto 

Das Brühler Stadtgebiet weist bereits zwei Haltestellen für das STATTauto auf. Erfahren Sie hier, wo die Haltestellen zu finden sind und welche Vorteile das STATTauto für Sie hat.

Ergebnis STADTradeln

Beachtliche 1.736 Kilometer erradelte der Sieger in der Kategorie der Einzelwertung, Thorsten Striegel, beim diesjährigen STADTradeln. Einen kleinen Einblick zur Abschlussfeier und die Eindrücke und Gedanken Striegels in Form eines Interviews finden Sie hier. 

Ergebnis Umfrage Verkaufsoffene Sonntage

Das neue Ladenöffnungsgesetz NRW sieht vor, dass künftig anstatt der bisher vier Sonntage unter bestimmten Voraussetzungen acht Sonntage im Jahr geöffnet werden kann. Vor diesem Hintergrund haben die WEPAG und die Stadt Brühl im Sommer 2018 eine Umfrage durchgeführt und den lokalen Einzelhandel gefragt, welche Präferenzen die einzelnen Geschäfte hierzu haben.

Das Ergebnis der Umfrage finden Sie hier.

Local Commerce - Andreas Harderlein 


Wie gehen Städte und der lokale Handel mit der Herausforderung der Digitalisierung und dem zunehmenden Abfluss von Kaufkraft in das Internet um? Warum tun sich insbesondere inhabergeführte Fachgeschäfte so schwer, dem Strukturwandel im Einzelhandel etwas entgegenzusetzen?

Diesen und vielen weiteren Fragen geht der Autor Andreas Haderlein in seinem kürzlich erschienen Buch „Local Commerce – Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern“ nach.

Lesen Sie hier mehr darüber und sichern Sie sich ein kostenloses Exemplar des Buches.  

Sachstand Digitalisierungsprojekt

Seit 2017 beschäftigt sich die Wirtschaftsförderung der Stadt Brühl mit dem Thema, wie sich im Zeitalter des zunehmenden Interneteinkaufs die Vielfalt und das Angebot des stationären Einzelhandels besser präsentieren lässt. 

Hier erfahren Sie mehr zu den Überlegungen und Erhalten einen Einblick in den ersten Konzeptentwurf. 

Sachstand Rathausabriss

Der Abriss des Anbaus konnte wie geplant zum Start des Weihnachtsmarktes abgeschlossen werden. Auch der Abtransport des Bauschutts ist zwischenzeitlich erfolgt, die Container, die zum Schutz der Passanten im Steinweg aufgestellt waren, sind weg und auch der riesige Abrissbagger hat seine nächtliche Rückfahrt angetreten.

Nun ruhen die Arbeiten rund um die Großbaustelle im Steinweg, und die Innenstadt konnte sich ganz dem Adventstreiben und dem Weihnachtsgeschäft widmen. Erst Anfang des nächsten Jahres geht es weiter mit der Erstellung einer Bohrpfahlwand und dem Aushub der Baugrube.

Das bedeutet allerding nicht, dass im Rathaus und in den Architektur-, Ingenieur- und Planungsbüros nicht weiter gearbeitet wird. Denn das Großprojekt bedarf einer intensiven Vorbereitung. Drei von acht Planungsphasen sind bereits abgewickelt. Lesen Sie hier die Pressemitteilung zum aktuellen Planungsstand.

Wer noch Informationsbedarf hat, erhält hier alle Informationen rund um den Rathausneubau. Zusätzlich kann der „Newsletter Rathausneubau“ abonniert werden, in dem Sie stets über den aktuellen Stand informiert werden und interessante Informationen erhalten.

Dauerhaftes Parkverbot auf dem "Janshof"

In einem kürzlich an die Fraktion gerichteten Brief griff die Interessen-Gemeinschaft Uhlstaße das Thema "Schließung des Parkplatzes Janshof" noch einmal auf. Mit der Begründung, dass die Schließung der Parkfläche auf dem Janshof einen Rückgang der Kundenfrequenz und erhebliche Umsatzeinbuße für die umliegenden Einzelhändler zur Folge hat, beantragte man, die Pläne zur Neugestaltung des Janshofs und die Anzahl der dort geplanten öffentlichen Stellplätze noch einmal zu überdenken.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.  

Förderung junger Talente 

Gründerwettbewerb für Schüler
Europäische Fachhochschule ruft Brühler Unternehmen zur Mitarbeit auf!

Sie sind an der Förderung junger Talente interessiert? Dann werden Sie Pate oder Sponsor der Start-Up-Challenge „a booming idea – school grows start-up“! Bei dieser Challenge treten Schülerteams à 4 Personen mit ihrer Idee gegeneinander an. Während der Challenge entwickeln die Teams ihre Idee zu einem Business Plan und bearbeiten dazu Schritt für Schritt Aufgaben des Business Plannings. Um bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee die richtige Struktur zu finden und die aktuellen Markttrends nicht aus den Augen zu verlieren, benötigen unsere jungen Start-Up-Entwickler einen erfahrenen Paten, der ihnen im Bearbeitungszeitraum vom 1. März 2019 bis 12. Juli 2019 zur Seite steht.

Als Pate haben Sie nicht nur die Möglichkeit, die Nachwuchstalente zu fördern und Ihre langjährige Expertise weiterzugeben, sondern auch bei der Entstehung neuer innovativer Produkte von Anfang an dabei zu sein. Mit Ihrem scharfen Sinn für die Unternehmensentwicklung unterstützen Sie die Schüler bei der Bearbeitung der Aufgaben und sorgen als Coach dafür, dass das Team bezüglich Thematiken wie der Marktanalyse oder Kostenplanung hilfreiche Informationen bekommt. In regelmäßigen Abständen tauschen Sie sich aus – ob telefonisch, per Mail, Skype, persönlich im Unternehmen etc. – um die Aufgaben zu besprechen und offene Fragen zu klären.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kostenfreie Erstellung von Webseiten 
Azubi-Projekte

Vor mehr als 11 Jahren wurden die Azubi-Projekte ins Leben gerufen. Sie ermöglichen es, allen Projektpartnern kostenfrei eine Webseite erstellen zu können. Gleichzeitigt können die Azubis, unter Anleitung ihres Ausbilders, ihr theoretisches Wissen in der Praxis anwenden und täglich dazulernen.

Wollen auch Sie ein Projektpartner werden? Dann erfahren Sie hier mehr. 

Start NRW

START NRW hat sich zum Ziel gesetzt, Arbeit suchende Menschen sozialverträglich dauerhaft in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Mit innovativen Ideen, auf ungewöhnlichen Wegen sowie mit erfolgreichen Kooperationen wird vielen Menschen eine Brücke in den ersten Arbeitsmarkt geboten. Dabei beteiligt sich START als strategischer Partner auch an den Projekten anderer Träger. Gemeinsam werden neue Wege zur Integration arbeitsuchender Menschen mit Vermittlungshemmnissen erarbeitet.

Mit diesem Konzept hat START NRW bereits mehrere Preise gewonnen. Lesen Sie hier mehr.

Rückblick auf 2018 / Aussicht auf 2019

Zum Abschluss dieses Jahres geben wir Ihnen einen Rückblick auf die Tätigkeiten der Wirtschaftsförderung, stellen Ihnen einige Projekte aus dem kommenden Jahr in Aussicht und bedanken uns ganz herzlich für die Zusammenarbeit und Ihr Abonnement. 

Statistiken 

IHK- Konjunkturbericht Herbst 2018

Zum Herbst lässt der IHK-Konjunkturklimaindikator leicht nach. Die Unternehmen im IHK-Bezirk sind weiterhin in Hochstimmung. Auf die Geschäftsentwicklung der kommenden zwölf Monate schauen die Unternehmen jedoch weniger optimistisch als im Frühjahr – so die Grundaussage des aktuellen Berichts der IHK Köln.

688 Unternehmen gaben ihre Einschätzung zur aktuellen Lage, zu künftigen Entwicklungen und zu Risiken ab, die Hälfte davon aus der Stadt Köln.

Eine ausführliche Konjunkturbewertung zum IHK Bezirk Köln finden Sie hier.

---

Handwerk aus Meisterhand? 
Zulassungspflichte und zulassungsfreie Handwerksunternehmen in Nordrhein-Westfalen - 

Hier
gelangen Sie zu den Ergebnissen der Handwerkszählungen 2008 - 2015. 

Termine 

Im Kalender der Stadt Brühl finden Sie alle demnächst stattfindenen Veranstaltungen. 

Rückfragen

Ansprechpartnerin

Maria Müller

Stadt Brühl
Fachbereichsleiterin
Bürgermeisterbüro
(Ratsbüro, Presse, Wirtschaftsförderung,
Liegenschaften)
Zimmer A 109
Uhlstraße 3
50321 Brühl
Tel.: 02232 79-2440
Fax: 02232 79-2450
Mail: wirtschaftsfoerderung@49a0ea4d56094c45ab4bf3f50cb94e54bruehl.de

KONTAKT

STADT BRÜHL
Uhlstraße 3   |  50321 Brühl
TELEFON: 02232 79-0  |  FAX: 02232 48051
E-MAIL: stadtverwaltung@928385ff8f5f4069bb137dc26938c348bruehl.de