Kunst bewegt!

Projekte für geflüchtete Kinder und Jugendliche und Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund

Erstmalig wird ein Kooperationsprojekt zwischen Kunst und Sport angestrebt. Die Kunst- und Musikschule wird nach den Herbstferien ein Schnupper-Kunstprojekt im Bildungs- und Sportzentrum KAHRAMANLAR- Brühler Helden e.V. installieren.

Ziel des Projekts ist, das Interesse für die bildende Kunst zu wecken. Die Künstlerin und Kunstdozentin Marion Schwagers wird verschiedene Kunsttechniken und Materialien vorstellen. Die Themen werden gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen erarbeitet.

Ein Besuch ins nahe gelegene Max Ernst Museum steht in der zweiten Phase des Projekts an. Ziel ist ein Herantasten an den Surrealismus. Die gesammelten Eindrücke werden besprochen. Die Teilnehmenden können mittels vorgestellter Techniken (Collage, Frottage, Monotypie) selber surrealen Welten nachspüren.

Zeitraum: 27. Oktober bis 15. Dezember 2021
Dozentin: Marion Schwagers
Ort: Kahramanlar, Marie-Curie-Straße

Begegnen, Zeichnen, Malen, Gestalten
(Offenes Atelier)

Die Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl möchte das im Jahr 2019 begonnene Projekt fortsetzen, um jungen Menschen die Chance zu geben, ihre kreativen Potenziale zu entdecken und sie zu entfalten, aber auch um einige junge Frauen und Mütter mit Kindern aus der Isolation herauszulocken.

Kreatives Gestalten kann genutzt werden. Es können Gedanken und Gefühle über das Material zum Ausdruck gebracht werden, auch wenn man der deutschen Sprache noch nicht mächtig ist. Beim kreativen Prozess begegnet man sich selbst. In der Gruppe tauscht man sich auch mit anderen Teilnehmenden aus.

Die Teilnehmenden lernten im letzten Kurs bereits mit Ton zu modellieren und äußerten den Wunsch, sich auf dem Feld der Keramik weiterzuentwickeln.

Im Verlauf des Kurses werden verschiedene keramische Dekors und Ausschmückungen vorgestellt.

Zu den einfachsten Techniken gehören: Ritzen, Stempeln und Engobieren. Nach dem Auftrag der Engoben wird die Dekortechnik Sgraffito angewendet. Es ist eine der weitverbreiteten Dekormethoden und wurde in allen Kulturen angewendet. Die Dozentin und Künstlerin Viviana Meretta möchte der Gruppe die keramische Vielfalt Südamerikas anhand kunstgeschichtlicher Betrachtungen aufzeigen.

Ein Ausflug ins Museum steht ebenfalls auf dem Programm.

Am Ende der Projektarbeit werden wieder ein kleines Fest und eine Ausstellung gemeinsam organisiert.

Dozentin: Viviana Meretta
Veranstaltungsort: Kinder- und Jugendtreff "Klasse" in Brühl-Vochem

Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl

Liblarer Str. 12 - 14

50321 Brühl

Telefon:(02232) 5080-10/-16

Fax:(02232) 5080-20

E-mail:kums@d31b323e97684067be5f231da795f2e6bruehl.de

öffnungszeiten:

Montag - Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr

Wichtige Mitteilung

Update 30. November 2021: Alle städtischen Veranstaltungen werden bis auf Weiteres abgesagt. Das betrifft unter anderem von der Stadt veranstaltete Kultur-, Informations- und Bürgerveranstaltungen sowie städtische Veranstaltungen in Außenstellen der Stadt Brühl.

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung vom 6. Dezember 2021 (gültig bis 21. Dezember 2021) gilt ab sofort die 2G-Regel für alle Unterrichtsteilnehmenden. Hiervon ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren. Diese Zugangsbeschränkungen zur Kunst- und Musikschule sind unbedingt einzuhalten. Alternativ kann Online-Unterricht durchgeführt werden.

Im Gebäude der Kunst- und Musikschule sind mindestens OP-Masken verpflichtend. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen. Proben mit Gruppen wie Bigbands, Orchester, Chöre und Combos und weitere werden zu den oben genannten Bedingungen weiterhin durchgeführt.

Für weitere Informationen steht Ihnen das Sekretariat der KuMs zur Verfügung.

Telefon: 02232 508010
E-Mail: kums@11a95c7214cd4bde83ae358064cc1438bruehl.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus" auf der Website der Stadt Brühl. Bitte lesen Sie auch die Pressemitteilungen der Stadt Brühl.