Umsetzung des Konzeptes „bespielbare und besitzbare Stadt Brühl“

Nachdem bereits Ende Januar interessierte Bürgerinnen und Bürger einen Einblick in das Konzept „bespielbare und besitzbare Stadt“ von Professor Meyer erhalten haben, soll nun im Rahmen einer weiteren Informationsveranstaltung am Donnerstag, 12. Juli 2018, um 19.30 Uhr im Kapitelsaal (Raum A018) des Rathauses Uhlstraße 3 über den Fortschritt der Umsetzungsplanung informiert werden.

Ziel des Konzeptes ist es, Straßen und den öffentlichen Raum in Brühl vor allem für Kinder und die älteren Fußgänger wieder attraktiver zu machen. Dies soll durch Kurzzeitsitzplätze für Senioren, aber auch durch „bespielbare“ Punkte für Kinder erfolgen, welche die Wege durch die Stadt interessanter machen. Zugleich sollen somit Orte der Begegnung geschaffen werden.
Das Konzept wurde bereits in verschiedenen Städten erfolgreich umgesetzt und ist mehrfach preisgekrönt.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@e6e584c37a1e49bd8b5ec05156c523a5bruehl.de