Integrationsarbeit

Die Seite wird derzeit aktualisiert – weitere Informationen folgen in Kürze.


Die Stadt Brühl hat 46.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Zwölf Prozent davon besitzen einen ausländischen Pass. Viele von diesen Menschen wohnen schon lange in unserer Stadt, andere sind erst seit kurzer Zeit hier. Einige gründen Vereine und Unternehmen und tragen zur kulturellen und wirtschaftlichen Vielfalt in unserer Stadt bei.


Integrationspreis

Integrationspreis 2020

Der jährlich verliehene Preis zeichnet Projekte, Initiativen und das Engagement von Brühler Bürgerinnen und Bürgern aus, die sich auf vielfältige Weise mit der Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern befassen oder diese besonders fördern. Der Preis wird in diesem Jahr bereits zum vierten Mal verliehen und ist mit 1.000 Euro dotiert, die auf bis zu drei Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden können. Die Jury setzt sich aus den Mitgliedern des Integrationsrates zusammen.

Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen, Organisationen, Vereine, kirchliche Träger oder andere religiöse Gemeinschaften, die sich selbst bewerben oder entsprechende Vorschläge einreichen können.

Das Bewerbungsverfahren für den Integrationspreis 2020 ist abgeschlossen.

Download Wettbewerbsformular zum Ausfüllen [PDF]


Integrationsarbeit

Angebote

Die Stadt Brühl hat das Integrationszentrum KOMM-MIT eingerichtet, um Anfragen und Angebote zu bündeln und eine zentrale Stelle für Anfragen und Informationen in allen integrationsrelevanten Belangen zu schaffen.

Neben der Stabsstelle 03 (Integration), der Koordination für das Ehrenamt und Anliegen im Bereich der Quartiersarbeit befinden sich in den Räumlichkeiten in der Schildgesstraße 110, 50321 Brühl Unterrichtsräume und ein Café mit Küche.

Das KOMM-MIT ist neben einer Begegnungsstätte auch Treffpunkt für Brühlerinnen und Brühler im Quartier und dient Menschen mit Migrationshintergrund als Anlaufstelle für alle alltagsrelevanten Fragestellungen.


Ehrenamt

Das Ehrenamt für Neuzugewanderte wird seit 2020 sukzessive aufgebaut und ausgeweitet.

Ehrenamtssprechstunden finden regelmäßig im KOMM-MIT, Schildgesstraße 110, 50321 Brühl, statt:

Dienstag und Donnerstag 9:30 bis 11:00 Uhr
und nach Vereinbarung

In dieser Zeit stehen Ehrenamtliche zur Unterstützung in Alltagsfragen zur Verfügung (bspw. Terminvereinbarungen, Antragsunterstützung, etc.)

Das beinhaltet zunehmend auch die Organisation des Ehrenamtes auf lokaler Ebene in Kooperation mit weiteren Akteuren.

Ansprechpartnerin Ehrenamt

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Ehrenamt ist die Ehrenamtskoordinatorin der Stadt Brühl, Frau Charlotte von Eynern.

Charlotte von Eynern

Schildgesstraße 110
50321 Brühl
Telefon: 02232 797111
Mail: cvoneynern@0256a078de0e4898b8355f510b3b1aeebruehl.de

Weitere Informationen unter "Ehrenamt".

Bitte geben Sie hier Ihren Text ein!


Beratung durch den Jugendmigrationsdienst

Regelmäßig finden Sprechstunden von Mitarbeitenden des JMD statt, um Jugendliche mit Migrationshintergrund im Alter zwischen 15 und 27 Jahren zu beraten und zu fördern, um deren schulische und berufliche Bildung zu begleiten.

Beratung durch die Flüchtlingsberatung der AWO

Jeden Dienstag bietet die Flüchtlingsberatung der AWO eine offene Sprechstunde in der städt. Gemeinschaftsunterkunft, Willy-Brandt-Straße 5c, EG, 50321 Brühl.

Informations- und Bildungsangebote

  • Sprachkurse für Neuzugewanderte (mit Kinderbetreuung)
  • Nachhilfeangebote für Erwachsene
  • Nachhilfeangebote für Kinder und Jugendliche
  • Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche zur Intensivierung der Deutschkenntnisse und deren Anwendung im Alltag
  • Workshops für junge Erwachsene, bspw. Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche, Freizeitgestaltung, Gender-Themen
  • kulturelle Veranstaltungen
  • Ausflüge in die Umgebung

TEA-Time

Einmal im Monat lädt die Initiative Sonnenlicht zur TEA-Time im KOMM-MIT, Schildgesstraße 110, 50321 Brühl, ein. Bei Tee, Kaffee und Gebäck sollen Gespräche angeregt und der Austausch untereinander ermöglicht werden. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler der Sprachkurse, die im KOMM-MIT stattfinden, aber auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterer Kurse, sowie deren Patinnen und Paten und alle anderen Interessierten.

Wegen der Hygiene- und Abstandsvorschriften der Corona-Schutzverordnung findet das Angebot derzeit nicht statt.

Bereits in der Vergangenheit sind zahlreiche Angebote installiert worden. Es gibt eine Fülle von Aktivitäten. An dieser Stelle sollen nur erwähnt werden:

  • Sprachfördermaßnahmen in den Tageseinrichtungen für Kinder
  • Sprachkurse für Mütter mit begleitender Kinderbetreuung (KOMM-MIT)
  • Ehrenamt zur Unterstützung Neuzugewanderter
  • Schulungs-, Bildungs- und Informationsangebote (für Ehrenamt und Neuzugewanderte, bspw. politische Lageberichte, Länderinformationen, Diskussionsrunden, Infos der Verbraucherzentrale (Strom sparen, Müll trennen) etc.
  • integrative Kinder- und Jugendangebote im Kinder- und Jugendtreff "Klasse" in Vochem
  • Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragen zu "Kopftuch" und anderen aktuellen Themen, z. B. mit ausländischen Mädchen im Rahmen der Zukunftswerkstatt
  • Kooperationen städtischer Einrichtungen mit Institutionen zur Förderung des Spracherwerbs und zum Aufbau begleitender Angebote (bspw. Lernen, Sport, musikalische Förderung, etc.)
  • Ferienangebote im künstlerisch-musikalischen Bereich für Mädchen mit Fluchthintergrund (KuMS)

Filmprojekt: "Danke Deutschland! Zweite Heimat! Neues Leben!"

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@6517473700f0452e9c1a3c22e2ad8219bruehl.de