Ehrungen der Stadt Brühl

Der Rat der Stadt Brühl würdigt ein besonderes Engagement zum Wohle der Stadt mit verschiedenen Auszeichnungen. Er hat hierzu Richtlinien über die Ehrungen der Stadt Brühl festgelegt.

Ehrenbürger der Stadt Brühl

Der Rat der Stadt Brühl kann an Persönlichkeiten, die sich um die Gemeinde besonders verdient gemacht haben, das Ehrenbürgerrecht verleihen.

Alle Ehrenbürger der Stadt Brühl

Fritz Wündisch

In Würdigung dieses Verdienstes wurde ihm am 24.3.1990 die Ehrenbürgerschaft verliehen.
Die Stadt Brühl verdankt ihm die wissenschaftliche systematische Erforschung und Publikation ihrer Geschichte.

Rechtsanwalt, Historiker und Publizist -
geboren am 24.2.1910, gestorben am 19.6.1994;

Joseph Hürten

In Anerkennung seiner hervorragenden langjährigen Verdienste als Kommunalpolitiker und Pädagoge wurde ihm am 23.6.1969 die Ehrenbürgerschaft verliehen.
1932 bis 1933 und 1945 bis 1964 Mitglied des Rates der Stadt Brühl, davon acht Jahre Bürgermeister. 1961 bis 1969 Landrat des ehemaligen Kreises Köln.

Rektor - geboren am 29.6.1899, gestorben am 15.5.1977.
Über 40 Jahre Pädagoge in Brühl, davon zwölf Jahre als Rektor.

Georg Grosser

Er hat sich während der langen Amtszeit nicht nur für kirchliche, sondern darüber hinaus für allgemeine kommunale Belange eingesetzt und wurde am 04.07.1963 Ehrenbürger.

Pfarrer - geboren am 11.5.1885, gestorben am 25.2.1964,
stand von 1920 bis 1955 der evangelischen Kirchengemeinde Brühl vor.

Joseph Frohn

Joseph Frohn wurde am 31.07.1929 Ehrenbürger wegen besonderer Verdienste auf kommunalem Gebiet und wegen seines uneigennützigen Wirkens für die Belange der Allgemeinheit (1898 Stadtverordneter und 1910 ehrenamtlicher Beigeordneter).

Ehrenamtlicher Beigeordneter und Seminaroberlehrer
geboren am 01.08.1848, gestorben am 20.11.1937

Monsignore Richard Bertram

Monsignore Richard Bertram wurde am 29.8.1919 Ehrenbürger wegen besonderer Verdienste
auf sozialem und karitativem Gebiet.

Dechant, Oberpfarrer an St. Margareta
geboren am 14.07.1834, gestorben am 24.11.1920

Karl Gruhl

Karl Gruhl wurde am 04.10.1912 Ehrenbürger wegen seiner kommunalen, sozialen und karitativen Verdienste
(Stiftungen, z.B. Karlsbad)

Bergrat
geboren am 16.11.1862, gestorben am 26.04.1947

Wie zahlreiche andere Städte und Gemeinden Deutschlands verlieh am 11. April 1933 auch der Rat der Stadt Brühl dem damaligen Reichskanzler und NSDAP-Führer Adolf Hitler, sowie dem damaligen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg das Ehrenbürgerrecht. Da dieses Recht mit dem Tod des Beliehenen automatisch erlischt, ist eine Aberkennung nach dem Tode rechtlich nicht möglich.

Der Rat der Stadt Brühl hat daher mit Ratsbeschluss vom 2.3.09 erklärt, dass er die dem Kriegsverbrecher Adolf Hitler erteilte Ehrenbürgerschaft der Stadt Brühl von 1933 sowie die Ehrenbürgerschaft von Paul von Hindenburg für nichtig betrachtet.

Darüber hinaus hat der Rat in seinem Beschluss erklärt, dass er jede Form antidemokratischen und menschenverachtenden Engagements und Handelns aus jeglicher politischen Richtung und gesellschaftlichen Gruppierung als ein für die Stadt Brühl nicht tolerierbares, unehrenhaftes Verhalten verurteilt.

Ehrenringträger der Stadt Brühl

Der Ehrenring der Stadt Brühl wird als Dank und Anerkennung an Persönlichkeiten verliehen, die sich um das Wohl und Ansehen der Stadt Brühl verdient gemacht haben oder zur Stadt Brühl in einer besonders herausragenden Beziehung standen. Ratsmitglieder erhalten nach 20-jähriger Mitgliedschaft im Rat der Stadt Brühl den Ehrenring.

Alle Ehrenringträger der Stadt Brühl

Luise Küster

27.09.2014
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Johannes Bortlisz-Dickhoff

27.09.2014
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Gerd Pohl

27.09.2014
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Wolfgang Poschmann

27.09.2014
für langjährige Ratsmitgliedschaft und Tätigkeiten als stellvertretender Bürgermeister

Erzpriester Radu Constantin Miron

28.03.2015
für das Engagement bei der Integration von Migranten in Brühl sowie seine geistige und religiöse Haltung, besonders im Sinne der Ökumene

Michael Kreuzberg

21.06.2014
in Würdigung und Anerkennung seiner Leistungen um das Ansehen, den Fortschritt und die Weiterentwicklung der Stadt Brühl während seiner 14jährigen Amtszeit als Bürgermeister

Heinrich Schmitz

09.07.2010
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Günter Falkenstein

06.11.2009
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Matthias Fischer

06.11.2009
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Ingeborg Wehrhan

06.11.2009
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Heinz Jung

12.05.2007
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Markus Weber

12.05.2007
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Hans Theo Klug

09.07.2004
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Hans-Peter Krämer

09.07.2004
für sein kulturelles Engagement

Berhard Breu

15.02.2003
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Willi Mengel

15.02.2003
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Dr. Matthias Petran

15.02.2003
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Walter Simons

15.02.2003
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Otto Flimm

28.09.2002
für sein soziales Engagement und seinen selbstlosen Einsatz für das Vereinswesen und den Sport in der Stadt Brühl

Frithjof Berg

28.09.2002
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Dr. Albert Dahm

28.09.2002
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Hans Meeth

28.09.2002
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Norbert Schmidt

09.03.2002
für über 30-jährige Ratsmitgliedschaft

Heinz Thoma

09.03.2002
für über 30-jährige Ratsmitgliedschaft

Wilhelm Schmitz

08.09.2001
für 40-jährige Ratsmitgliedschaft und als
stellv. Bürgermeister (1975 - 1979 und 1994 - 1999) und Bürgermeister (1979 - 1994)

Theo Meyers (†)

08.09.2001
für 40-jährige Ratsmitgliedschaft

Wilhelm Neffgen (†)

24.08.1995
für über 30-jährige Ratsmitgliedschaft

Egon Alberding (†)

17.12.1994
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Walter Hinseln

17.12.1994
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Paul Pütz

17.12.1994
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Rudolf Schmitz

17.12.1994
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Erich Stüven (†)

17.12.1994
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Helmut Müller-Brühl (†)

03.07.1993
künstlerischer Leiter der Brühler Schlosskonzerte

Dr. Wilhelm J. Schumacher

30.12.1989
Stadtdirektor a.D.

Prof. Dr. Karl Ingenhütt (†)

09.12.1989
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Franz Krips (†)

09.12.1989
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Marianne Strauff(†)

09.12.1989
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Hartmut Giesler (†)

24.11.1984

Wilbert Hans

24.11.1984

Wilhelm Prasuhn (†)

24.11.1984

Hans Schäfer (†)

24.11.1984

Anni Görner (†)

24.11.1984

Willi Feldmeyer (†)

07.05.1983
für langjährige Ratsmitgliedschaft

Erwin Guldner (†)

07.05.1983
Bürgermeister a.D. der Partnerstadt Sceaux

Fritz Wündisch (†)

17.03.1980
Heimatforscher

Horst Blondiau

17.10.1979

Theo Mettelsiefen (†)

17.10.1979

Wilhelm Brux (†)

17.10.1979

Robert Ehl (†)

17.10.1979
Altbürgermeister

Otto Paes (†)

16.09.1976
unter Würdigung seiner unternehmerischen und sozialen Leistungen in 40-jähriger Tätigkeit im Eisenwerk Brühl

Hans Horrichs (†)

13.10.1975
Stadtdirektor a.D.

Hanspaul Heider (†)

20.05.1975

Max Nagel (†)

20.05.1975

Otto Schröder (†)

20.05.1975

Dr. Paul Dahm (†)

04.06.1973
Gründer des Siedlerhilfswerks

Maria Sandmann (†)

15.02.1969
langjährige Hauptinhaberin des Brühler Eisenwerks

Träger der Ehrennadel der Stadt Brühl

In der Zeit von Dezember 1995 bis Februar 2001 wurde anstelle des Ehrenrings die Ehrennadel in Gold verliehen. Diese Anstecknadel aus Gold ist mit dem als Relief ausgebildeten Wappen der Stadt Brühl gefertigt und trägt auf der Rückseite eine Gravur mit dem Namen des Geehrten/der Geehrten sowie dem Datum der Verleihung.

Alle Träger der Ehrennadel der Stadt Brühl

Prof. Siegfried Willutzki

24.06.2000 
Leiter des Amtsgerichtes Brühl von 1973 bis 1996, für seine besonderen Verdienste um den Deutschen Familiengerichtstag in Brühl

Bert Noethen(†)

24.06.2000 
für 30-jähriges ehrenamtliches Engagement in Verkehrs- und Stadtplanungsangelegenheiten und 16-jährige Ratsmitgliedschaft.

Heinz Hepp

27.11.1999  
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Michael Müller

27.11.1999 
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Irene Westphal

27.11.1999
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Claus Paulsen (†)

27.11.1999
   für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Ernst Reinkemeier

27.11.1999 
für 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Hannelore Hälsig

31.07.1999 
für die jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit als Landschaftswärterin des Erftkreises für Brühl.

Prof. Dr. Werner Spies

03.09.1998 
in Würdigung seiner Tätigkeit als Mitglied der Jury des Max-Ernst-Stipendiums sowie als Dank und Anerkennung für seine Bemühungen um die Förderung der Beziehung zwischen der Stadt Brühl und Max Ernst.

Heinz Wichterich

14.05.1997
als Mitbegründer und Initiator der Wepag, deren Vorsitzender er von 1970 bis 1976 war. Von 1976 bis 1996 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden.

Clemens Winkler

14.05.1997 
für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Ortsverband des Bundes der Vertriebenen in Brühl, dessen Vorsitzender er von 1965 - 1995 war.

Dr. Walter Leder (†)

24.02.1996 
in Würdigung und Anerkennung seiner Verdienste und Leistungen um das Ansehen, den Fortschritt und die Weiterentwicklung der Stadt Brühl während seiner 17-jährigen Amtszeit als Stadtkämmerer und Stadtdirektor.

Inhaber der Ehrenplakette

Die Ehrenplakette der Stadt Brühl wurde für besondere Leistungen auf dem Gebiete des Sports, der Kunst und auf sozialem Sektor verliehen. Die Ehrenplakette hat Medaillenform und ist aus Silber. Sie zeigt auf der Vorderseite das Stadtwappen.

Alle Inhaber der Ehrenplakette

Erwin Guldner

Bürgermeister a.D. der Partnerstadt Sceaux

Jacques Steverlynck (†)

Vorsitzender des Partnerschaftsvereins in Sceaux

Peter Barton

Vorsitzende des Partnerschaftsvereins in Leamington

Helmut Müller-Brühl (†)

künstlerischer Leiter der Brühler Schlosskonzerte

Gottfried Meyers

langjähriger Vorsitzenden des Brühler Turnvereins

Goldenes Buch Stadt Brühl

Der Rat der Stadt Brühl beschloss 1980, ein GOLDENES BUCH einzuführen. Die Ersteintragung erfolgte im selben Jahr von Papst Johannes Paul II. im Rahmen seines Deutschlandbesuches. In den Folgejahren haben sich sowohl berühmte Gäste der Stadt eingetragen, als auch weniger bekannte Persönlichkeiten, die sich zum Beispiel durch ihr außerordentliches Engagement verdient gemacht haben. Neben der Verleihung von Ehrenbürgerwürde und Ehrenring handelt es sich bei der Eintragung in das Goldene Buch um die höchste Auszeichnung, die Brühl zu vergeben hat.

Eintragungen in das Goldene Buch der Stadt Brühl

In folgendem Dokument finden Sie die Eintragungen in das Goldene Buch der Stadt Brühl in chronologischer Reihenfolge.

Download "Eintragungen Goldenes Buch Stadt Brühl"

Altbürgermeister der Stadt Brühl

Gem. § 34 GO NW kann langjährigen Ratsmitgliedern eine Ehrenbezeichnung verliehen werden. Der unbestimmte Rechtsbegriff "langjährig" wird in den Richtlinien über die Ehrungen mit folgender Formulierung konkretisiert:

Frauen und Männern, die mindestens zwei Wahlperioden Bürgermeister/in waren, kann die Ehrenbezeichnung "Altbürgermeister" verliehen werden.

Alle Altbürgermeister der Stadt Brühl

Altbürgermeister Wilhelm Schmitz

Nach einstimmigen Beschluss des Stadtrates am 12. Juli 2004 wurde Wilhelm Schmitz der Titel "Altbürgermeister" am 16. Oktober 2004 verliehen.

In mehr als vier Jahrzehnten hat sich der CDU-Politiker für die Stadt Brühl eingesetzt. Schmitz war von 1979 bis 1994 Bürgermeister der Stadt Brühl.


Altbürgermeister Wilbert Hans

Am 9. März 2002 wurde Wilbert Hans der Titel "Altbürgermeister" verliehen. Hans war von 1969 bis 1979 Bürgermeister der Stadt Brühl.


Altbürgermeister Robert Ehl

Erster Träger war Robert Ehl, der den Titel "Altbürgermeister" in der Ratssitzung am 17. Oktober 1979 erhielt.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051