Bürgermeister

Der Bürgermeister der Stadt Brühl Dieter Freytag wurde am 21. April 1955 geboren, wuchs als jüngstes von drei Kindern in Brühl auf und lebt seitdem in seiner Heimatstadt.

Seine schulische Laufbahn begann er 1961 in der Melanchthonschule in Brühl-Kierberg und führte diese anschließend auf dem heutigen Max-Ernst-Gymnasium fort. Nach dem Abitur im Jahr 1973 absolvierte er ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln, welches er als Diplom-Volkswirt erfolgreich abschloss.

Seit 1972 gehört er der SPD an. Im Jahre 1979 kandidierte er erstmals in Brühl-Vochem für den Brühler Stadtrat und wurde als seinerzeit jüngstes Ratsmitglied gewählt. Mit Wirkung vom 1. Februar 1991 wählte der Rat der Stadt Brühl Dieter Freytag zum Kämmerer und Beigeordneten. Diesen Beruf übte er nach zwei erfolgreichen Wiederwahlen insgesamt 23 Jahre aus.

Am 9. Februar 2014 wurde er in einer Stichwahl mit 60,8 Prozent zum hauptamtlichen Brühler Bürgermeister gewählt. In der Stichwahl zur Kommunalwahl 2020 wurde Dieter Freytag am 27. September 2020 mit 65,38 Prozent im Amt bestätigt.

Am 2. November 2020 leitete er die konstituierende Sitzung des Rates der Stadt Brühl als wiedergewählter Bürgermeister. Seine Rede gibt es hier nachzulesen.

Amtsantritt 2014

In der Sitzung des Rates am 17. Februar 2014 vereidigte der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Poschmann Dieter Freytag als neuen Bürgermeister und führte ihn in sein Amt ein. Obwohl Dieter Freytag die Wahl bereits in der Vorwoche nach der Sitzung des Wahlprüfungsausschusses angenommen hatte, war die Amtseinführung und Vereidigung nach § 65 Absatz 3 der Gemeindeordnung NRW vorgeschrieben. Im Rahmen der Amtseinführung leistete der neue Bürgermeister auch seinen Diensteid gemäß § 46 Landesbeamtengesetz NRW.

Im Anschluss an die Zeremonie hielt Bürgermeister Dieter Freytag seine Antrittsrede vor dem Brühler Stadtrat.

Bürgersprechstunde

Das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist Bürgermeister Dieter Freytag ein wichtiges Anliegen.

Sie haben die Möglichkeit, ihm persönlich Ihre Anregungen, Lob oder Kritik mitzuteilen. Er hat dazu eine Bürgersprechstunde eingerichtet. Regelmäßig mittwochs in der Zeit von 17 bis 18 Uhr steht der Bürgermeister Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Um Terminüberschneidungen zu vermeiden, ist eine vorherige Anmeldung unter der Rufnummer 02232 79-1001 erforderlich. Bei einer frühzeitigen Anmeldung besteht die Möglichkeit, dass Informationen zu Ihrem konkreten Anliegen eingeholt werden können.

Vertretung des Bürgermeisters

Die Vertretung des Bürgermeisters in allen Rechts- und Verwaltungsgeschäften nimmt der 1. Beigeordnete, Andreas Brandt, wahr, sowie Stephanie Burkhardt und Gerd Schiffer als weiterere Beigeordnete.

Für ausschließlich repräsentative Aufgaben wählte der Stadtrat drei Vertreterinnen und Vertreter des Bürgermeisters:

Stellvertreterin ist Pia Regh (CDU), Flechtenweg 27, Telefon: 02232 35691.
Stellvertreterin ist Elisabeth Jung (SPD), Auf der Pehle 35, Telefon: 02232 32595.
Stellvertreter Robert Saß (Grüne), Letterhausstraße 4, Telefon: 02232 3000144.

Nebentätigkeiten nach § 53 Landesbeamtengesetz

Nach § 17 Abs. 2 des Korruptionsbekämpfungsgesetzes ist der Hauptverwaltungsbeamte verpflichtetet, dem Rat eine Aufstellung gemäß § 53 Landesbeamtengesetz NRW (LBG) vorzulegen.

Danach ist eine Aufstellung der Nebentätigkeiten sowie der Vergütungen, die der Beamte für eine genehmigungspflichtige oder eine nach § 51 Abs. 1 Nummern 2, 3, und 4 b nicht genehmigungspflichtige Nebentätigkeit innerhalb oder außerhalb des öffentlichen Dienstes erhalten hat, vorzulegen, wenn diese insgesamt die in der Rechtsverordnung nach § 57 LBG zu bestimmende Höchstgrenze übersteigen.

Nebentätigkeiten des Bürgermeisters 2019

Reden und Grußworte

An dieser Stelle finden Sie ausgewählte Reden und Grußworte von Bürgermeister Dieter Freytag. Es gilt das gesprochene Wort.

Reden und Grußworte des Bürgermeisters

Weitere Reden des Bürgermeisters finden Sie auch in den einzelnen inhaltlichen Kategorien, etwa Haushaltsreden oder Reden zum Wirtschaftstreff.


2. November 2020: Rede zur konstituierenden Sitzung vor dem Rat der Stadt Brühl

1. November 2020: Video zur Rede anlässlich des Totengedenkens zu Allerheiligen

26. Juni 2020: Video zur Vorstellung einer Jubiläumspublikation anlässlich "50 Jahre Max Ernst-Stipendium"

12. Mai 2020: Gratulation des Bürgermeisters per Videobotschaft an Brühler Sportlerinnen und Sportler anlässlich ihrer außergewöhnlichen Leistungen 

9. November 2019: Rede zur Gedenkfeier anlässlich der Reichspogromnacht am 9. November auf dem Leamington-Spa-Platz

8. November 2019: Rede anlässlich der Eintragung in das Goldene Buch durch Frithjof Berg und Heinz Hepp sowie der Ehrenringverleihung an Ulla Vilkman, Franz-Josef Gerharz, Jochem Pitz und Dietmar Vetterling

18. September 2019: Grußwort anlässlich des 23. Deutschen Familiengerichtstags 2019

13. Juli 2019: Rede anlässlich der Ehrenringverleihung an Franz-Peter Mülfarth und Karl-Christian Sieben

23. Mai 2019: Rede anlässlich des Festaktes "70 Jahre Grundgesetz" am Tag der Demokratie

8. Mai 2019: Rede anlässlich der Gedenkfeierlichkeiten zum Ende des 2. Weltkrieges in Sceaux (deutsch) / Rede anlässlich der Gedenkfeierlichkeiten zum Ende des 2. Weltkrieges in Sceaux (französisch)

14. April 2019: Tischrede beim Partnerschaftsdinner mit der englischen Delegation im Restaurant Kaiserbahnhof

28. Februar 2019: Rathaussturm – Bürgermeister Dieter Freytag vs. Prinzessin Franziska I. (Hövelmann)

6. Januar 2019: Rede zur Proklamation der Prinzessin Franziska I.

14. Oktober 2018: Rede beim „Civic Dinner“ des Delegationsbesuches in Royal Leamington Spa

30. September 2018: Rede zum Festakt 50 Jahre Kunst- und Musikschule

7. November 2017: Grußwort anlässlich der 4. DEHOGA-Lounge der Kreisgruppe Rhein-Erft

4. November 2017: Laudatio anlässlich des 90. Geburtstages von Altbürgermeister Wilhelm Schmitz

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@afb2fabc45a6440d8a88b7650db4b67abruehl.de