"Blick hinter die Kulissen" in der Galerie am Schloss und im Kapitelsaal

Beim „Blick hinter die Kulissen“ sind an diesem Wochenende die Originalarbeiten der 14 aussichtsreichsten Bewerberinnen und Bewerber für das Max Ernst-Stipendium 2019 zu besichtigen. Die Werke der Kunstschaffenden, die sich gegen die 415 Bewerberinnen und Bewerber der digitalen Vorauswahl durchsetzen konnten, zeigen Gemälde Installationen, Videoarbeiten und Fotografien, die einen Überblick über die Kunstpositionen zeigen, die die Studierenden an den Akademien und Hochschulen aktuell erarbeiten.
Die Siegerarbeiten der neugekürten Max Ernst-Stipendiatin oder des Max Ernst-Stipendiaten werden hierbei die Blicke der Kunstfreunde aus Brühl und der Region in besonderem Maße auf sich ziehen.
Bürgermeister Dieter Freytag freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher, die sich mit den Werken auseinandersetzen und an ihrem Anblick erfreuen möchten.


Die Galerie am Schloss, Schlossstraße 25, und der Kapitelsaal in Rathaus A, Uhlstraße 3, sind am Samstag und Sonntag, den 12. und 13. Januar in der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Der Kunstpreis zu Ehren des großen Brühler Surrealisten ist erneut mit 10.000 € dotiert und wird jeweils zur Hälfte von der Stadt Brühl und der Max Ernst Gesellschaft e. V. finanziert.
Der Kunstpreis ist mit einer Ausstellung in Brühl verbunden. Ausstellungseröffnung und Vergabe des Stipendiums finden am 02. April. 2019, statt.


Der Eintritt zum „Blick hinter die Kulissen“ ist selbstverständlich frei. Nähere Informationen erhalten Sie in der Kulturabteilung unter Tel. 02232/ 507922 oder per Mail unter: kunstpreise@7361eab4bc8b4df58329e9d18299bf78bruehl.de.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051