Auftakt der Projektpartnerschaft zwischen Brühl und der palästinensischen Stadt Battir

Auftakt der Projektpartnerschaft zwischen Brühl und der palästinensischen Stadt Battir

Bisher unterhalten dreizehn Städte in Deutschland eine Projektpartnerschaft der Entwicklungszusammenarbeit mit Städten in Palästina. Am 11.02.2019 hat Bürgermeister Dieter Freytag das „Memorandum of Understanding“ an Wencke Müller, der Projektleiterin für kommunale deutsch-palästinensische Partnerschaften bei der „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“ übergeben. Damit wird die Umsetzung des Ratsbeschlusses vom 29. Oktober 2018 zu Brühls kommunaler Projektpartnerschaft mit der Stadt Battir in den palästinensischen Gebieten in Israel auf den Weg gebracht.


Vor etwas mehr als einem Jahr haben sich engagierte Brühler Bürgerinnen und Bürger zu einem Arbeitskreis Palästina zusammengeschlossen, um einen Austausch mit den Menschen in Palästina aufzubauen. Angesichts der aktuellen politischen Rahmenbedingungen im Nahen Osten stehen besonders die Kommunen in den palästinensischen Gebieten vor schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen. Mit ihrem Engagement leisten die Stadt Brühl und der Arbeitskreis einen Beitrag zur Verbesserung von Lebensbedingungen der palästinensischen Bevölkerung. Institutionen auf kommunaler Ebene werden gestärkt, damit langfristig auch die Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander im Nahen Osten erfüllt werden.


Die „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“ ist zentraler Akteur im Gesamtprojekt deutsch-palästinensischen Kooperationen und Partner der Stadt Brühl. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung begleitet sie das Engagement der Kommunen mit fachlicher Beratung, finanzieller Förderung und der Vernetzung aller Akteure in den kommunalen deutsch-palästinensischen Projekten.


Zum Auftakt der Projektpartnerschaft Brühl – Battir reist im April eine Delegation, bestehend aus dem stellvertretenden Bürgermeister Robert Saß, einem Mitglied des Arbeitskreises Palästina und einem Vertreter der Verwaltung, zur persönlichen Kontaktaufnahme im Rahmen einer Fachinformationsreise, an der alle deutschen Partnerstädte teilnehmen können, in die palästinensischen Gebiete. Auf Empfehlung der Servicestelle sollen unter anderem Möglichkeiten einer Zusammenarbeit und Hilfestellung auf dem Gebiet der Tourismusförderung erörtert werden. Darüber hinaus strebt der Arbeitskreis Palästina Brühl-Battir an, einen regelmäßigen und generationsübergreifenden Austausch unter den Zivilgesellschaften beider Städte zu kulturellen Themen ins Leben zu rufen.

Der Arbeitskreis trifft sich jeden Mittwoch um 19.00 Uhr bei „Buchhandlung & Antiquariat Eule“, Kölnstraße 27, 50321 Brühl. Interessierte sich herzlich willkommen.

Update 03.05.2021

Die Treffen finden derzeit coronabedingt als Video-Konfernez 1 x im Monat statt, und zwar an jedem 3. Mittwoch im Monat.

Ansprechpartnerin Frau A. Zimmermann 0172 655 22 96

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Bundestagswahl 2021

Wie wähle ich?
- zwischen 8 und 18 Uhr im Wahllokal
- das richtige Wahllokal finden: auf der Wahlbenachrichtigung oder unter bruehl.de/btw21
- Wahlbenachrichtigung verlegt? Ausweis genügt!

Wie wählt Brühl?
- Ergebnisse und Schnellmeldungen gibts ab 18 Uhr auf Facebook und Instagram unter bruehl.de/ergebnisse21