Nachbarschaftshilfe und Unterstützungsangebote in Brühl

Die aktuelle Krisensituation löst Ängste aus, lässt aber auch eine Welle der Hilfsbereitschaft aufkommen. Für die Versorgung Bedürftiger und Angehöriger der Risikogruppe der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger gründen sich derzeit viele neue Gruppen in sozialen Netzwerken oder privater Art. Schülergruppen bieten sich an und die Kirchen denken über neue Hilfskonzepte nach, genau wie die karitativen Einrichtungen.

„Wer nicht über die Sozialen Medien kommunizieren kann und bei seiner täglichen Versorgung, dem Hundegang oder der Beschaffung von dringender Arznei und Bargeld auf die Nachbarn angewiesen ist, hat es in diesen Tagen nicht leicht“, so Bürgermeister Dieter Freytag.

Umso mehr freut er sich über das ehrenamtliche Engagement, welches nun vermehrt angeboten wird. Doch er warnt auch dringend vor Personen, die von der derzeitigen Situation profitieren wollen und für ihre Dienste horrende Stundenlöhne fordern.

Daher sollten die Bürgerinnen und Bürger, die keinen Zugang zum Internet haben und Hilfe beanspruchen, das extra eingerichtete Bürgertelefon der Stadt Brühl nutzen. Hier kann man unter der Telefonnummer 02232 79-7000 von montags bis samstags durchgehend in der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr anrufen.

Wer nicht über Facebook oder vergleichbare Angebote verfügt, aber Nachrichten per Mail verschicken kann, kann sich mit seinem Anliegen aber auch schriftlich bei der Stadt melden und sich an die Adresse coronavirus@c08c821a616a41b689a746d0000f78abbruehl.de wenden.

Von dort aus werden Hilfegesuche schnellstmöglich an die Hilfeleistenden weitergeleitet, die dann von sich aus in Kontakt treten. Damit wird eine Vermittlungsmöglichkeit für schnelle und unbürokratische Nachbarschaftshilfe angeboten.

Ein weiteres Problem gerade für Seniorinnen und Senioren stellt in diesen Tagen die Beschaffung von Bargeld dar. Hier bieten die Banken allerdings Möglichkeiten an, wie z.B. die Beauftragung von Angehörigen, die Nutzung von bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten oder auch die telefonische Beauftragung von Zahlungsaufträgen. Die vorherige Absprache mit der jeweiligen Kundenberatung wird empfohlen. Bei der Kreissparkasse Köln ist diese unter der Rufnummer 0221 227-0 erreichbar. Dort steht man auch für alle weiteren Fragen rund ums Konto zur Verfügung. Auch die Volksbank steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung und bietet Ihnen unter der Rufnummer 02233 94440 eine Lösung zur Bargeldversorgung im Einzelfall. 

Leider gibt es in diesen Zeiten der Sozialen Distanz und dem Aufruf, zu Hause zu bleiben, große Befürchtungen, dass auch die häusliche Gewalt zunehmen wird. Bürgermeister Freytag ruft daher zu Achtsamkeit im engeren und weiteren Umfeld auf. „Bitte teilen Sie die Nummer des Hilfetelefons 0800-116016 oder nutzen Sie es selber, an allen Tagen, rund um die Uhr und in 19 Sprachen“, rät die städtische Frauenbeauftragte Antje Cibura, die unter acibura@f7f0ad05ff66467097960739f67773dfbruehl.de oder 02232 79-2250 Auskunft geben kann. In Fragen zur Schwangerschaftsberatung und zur Konfliktberatung steht Ihnen zudem online (https://www.frauen-forum.biz/) und telefonisch (02232 370137) zu den üblichen Öffnungszeiten das frauenforum Brühl-Hürth e.V. wie gewohnt zur Seite. Hier erhalten Sie die nötige individuelle Beratung und den notwendigen Beratungsnachweis für Ihre Frauenärztin/ Ihren Frauenarzt.

Das Bürgertelefon „Corona“ kann natürlich auch für andere Anliegen jeglicher Art rund um die derzeitige Virus-Krise genutzt werden. Alle Informationen finden sich tagesaktuell aber auch immer auf der Website der Stadt Brühl unter https://www.bruehl.de/coronavirus.aspx

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

Bürgertelefon zum Coronavirus:
02232 797000
Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr
Freitag 10 bis 14 Uhr

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@23960b7bbfb445caa39656b563a28944bruehl.de