Stadt Brühl empfiehlt Warn-App NINA

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitungen, Großbrände sowie Wetterextreme empfangen werden. In der aktuellen Corona-Pandemie kann es vorkommen, dass auch über die Warn-App NINA Informationen übermittelt werden, die die Bevölkerung dabei unterstützen sollen, den Alltag lageangemessen zu organisieren und Schutzvorkehrungen zu treffen.
Für die zuständigen Behörden vor allem des Zivil- und Katastrophenschutzes ist sie damit ganz grundsätzlich ein schneller und wichtiger Informationskanal, die Menschen über Gefahren zu informieren und erforderlichenfalls gleichzeitig konkrete Verhaltenshinweisen geben zu können.
Die Warn-App NINA kann für die Betriebssysteme iOS (ab Version 10.0) und Android (ab Version 4.2) genutzt werden. Die App ist kostenfrei erhältlich über iTunes und den Google play Store.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@b9fdcbe726dd4a709888d534b0f18513bruehl.de