Unterstützen Sie jetzt „Ihre“ Geschäfte in Brühl - Neue kreative Ideen werden digital präsentiert

Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen dürfen viele Gewerbetreibende ihre Läden nicht in gewohntem Umfang öffnen. Daher haben die städtische Wirtschaftsförderung und der Verein „Brühl digital e.V.“ mit Hochdruck nach Möglichkeiten gesucht, um den Umsatzverlust zumindest etwas abzufangen. Bereits kurz nach der Schließung von Geschäften und Restaurants wurde auf der städtischen Website unter bruehl.de/liefertab eine Liste mit allen Brühler Liefer-und Onlinediensten veröffentlicht, die mittlerweile fast 100 Angebote aufweist.

Nun steht eine weitere digitale Plattform online zur Verfügung. Über die Seite www.lokalkauf.org/ besteht für Kaufinteressierte die Möglichkeit, direkt mit den favorisierten Geschäften und Gaststätten in Kontakt zu treten und Waren oder Speisen zum Abholen und teilweise auch zur Lieferung zu bestellen. Händler haben hier die Möglichkeit, ihre Produkte mit einfachen Mitteln online zu präsentieren und zu verkaufen, ohne einen eigenen Onlineshop kreieren zu müssen.

Das Projekt ist ein Non-Profit-Projekt, das im Rahmen der bundesweiten Aktion „WirVsVirus" der Bundesregierung entstanden ist und während der Schließung wegen Corona Kontakte zwischen Käufern und Händlern herstellen soll. Von Brühl aus hat man sich umgehend mit den Entwicklern in Verbindung gesetzt und ist neben Wiesbaden nun Pilotstadt des Projektes.

Über die Angebotsplattform hinaus plant „lokalkauf“, mit Menschen, die durch die Krise ihren Job verloren haben und sich Geld dazu verdienen möchten oder auch mit freiwilligen Helferinnen und Helfern ein Lieferantennetzwerk aufzubauen, durch das Produkte direkt zu jedem nachhause kommen können. Um einen umfangreichen und gut funktionierenden Lieferdienst anbieten zu können, hat die Zeit allerdings noch nicht gereicht. Das junge und innovative Team hat sich dennoch dazu entschlossen, mit einer Basisversion zu starten, damit in der akuten Krisensituation so schnell wie möglich Abhilfe geschaffen werden kann.

So sind für die Abholung, Lieferung und Bezahlung die Unternehmen in der derzeitigen Basis-Version noch selbst verantwortlich. Die Entwickler arbeiten aber stetig daran, die Plattform weiter zu optimieren, um ihrem Ziel näher zu kommen.

Eine weitere Plattform unter https://www.wir-helfen-bruehl.de/ steht kurz vor der Fertigstellung. Hierüber kann der Kunde Gutscheine bei registrierten Brühler Unternehmen erwerben und diese nach der Corona-Krise einlösen. Auch hier wird mit Hochdruck und unter ausschließlich ehrenamtlichem Einsatz von engagierten Brühlern des Vereins „Brühl digital e.V.“, die auch die Betreibung übernehmen, gearbeitet.

Beide Websites werden ständig aktualisiert und erweitert, haben keinen kommerziellen Charakter und ausschließlich das Ziel, Kundinnen und Kunden weiter an „ihre" Geschäfte und Lokale zu binden.

Dieter Freytag, Brühler Bürgermeister und Vorsitzender des Vereins „Brühl digital": „Ich bin froh und vor allem sehr stolz, dass sich hier neben meinem Team der städtischen Wirtschaftsförderung Brühler Bürgerinnen und Bürger in ihrer Freizeit engagieren. Dies zeigt den großen Zusammenhalt in unserer Stadt, der sich gerade in einer solchen Krisenzeit bewährt. Hier kann ich mich nur sehr herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Jetzt liegt es an den Brühlerinnen und Brühlern, „ihre“ Geschäfte auch während der Krise durch ihre Bestellungen oder Gutscheinkäufe zu unterstützen, damit die Kaufkraft nicht ins Internet abwandert und unsere Stadt nach Corona wieder aufblühen kann.“

Haben Sie Anliegen oder Fragen: Bitte wenden Sie sich gerne unter wirtschaftsfoerderung@60c7688db0e44eb0aef6b404b22db43fbruehl.de oder 02232 79-3000 direkt an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brühler Wirtschaftsförderung.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@152a49446d0f42a0afcdd3b9acb38614bruehl.de