Kaufhof Brühl schließt

Bis zuletzt hatte man in Brühl gehofft, dass der Kaufhof-Standort nicht von der angedrohten Schließung betroffen ist. Jetzt besteht Gewissheit, der Brühler Kaufhof wird nicht weiterbetrieben. Die Hoffnung, dass der Kaufhofstandort in Brühl durch ein neues Konzept gestärkt und erfolgreich aus der Krise hervorgehen könnte, hat sich leider nicht erfüllt.

Seit über 40 Jahren prägte das Warenhaus die Brühler Einkaufslandschaft vor Ort.

„Der Wegfall des Kaufhofs ist eine Katastrophe für den Brühler Einzelhandel“, so Bürgermeister Freytag. „In erster Linie tun mir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leid, die bis zuletzt mit großem persönlichen Einsatz dafür gesorgt haben, das Angebot aufrecht zu halten. Ich hoffe sehr, dass für diese engagierten Menschen nun gute Bedingungen über deren Zukunft ausgehandelt werden können, die einen beruflichen Transfer oder eine Weiterbildung sichern.“ Bürgermeister Freytag unterstützt diesbezüglich die Forderungen von ver.di.

Abgesehen von dem tiefen Einschlag für die Belegschaft wirkt sich die Schließung natürlich auch auf das Warenangebot der Brühler Innenstadt aus. „Auch, wenn wir in Brühl noch einen florierenden Einzelhandel mit vielen inhabergeführten Geschäften haben, wird die Schließung unweigerlich einen Frequenzrückgang nach sich ziehen.“

Neben diesen bedauerlichen Umständen ist nun zunächst auch die Zukunft der Immobilie sowie der Tiefgaragen-Stellplätze unsicher. Allerdings befinden sich Ein- und Ausfahrt der Tiefgarage und der unter der Bleiche befindliche Teil im Eigentum der Stadt Brühl und werden auch künftig zur Verfügung stehen.

Bürgermeister Freytag ist darüber hinaus bereits in Kontakt mit den Verantwortlichen des Deutschen Städtetages sowie des Städte- und Gemeindebundes, um gemeinsam mit anderen betroffenen Städten Wege für eine Reaktivierung der Flächen zu suchen.

„Wir haben in den letzten Jahren umfangreiche Maßnahmen zur Stärkung des Einzelhandels und zur Attraktivierung der Innenstadt ergriffen, die Brühl zu einer Einkaufsstadt mit Flair gemacht haben. Ich hoffe, dass sich diese positive Entwicklung trotz dieser Beeinträchtigung fortsetzen lässt.“

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@755a0050903e47898c538358aed9b2dfbruehl.de