Coronakrise – Stadt erhebt ab August wieder Gebühren für Kindertagesstätten, Kindertagespflege und Mittagsverpflegung

Die Corona-Pandemie hat alle Bereiche des Lebens stark betroffen und forderte Einschränkungen. Darunter fiel auch die Betreuung von Kindern in den Kindertagesstätten und der Kindertagespflege, die seit dem 16.03.2020 teilweise gar nicht oder nur im Rahmen einer Notbetreuung für einen eingeschränkten Kreis von Kindern stattfinden durfte.

Auf Vorschlag des Bürgermeisters Freytag hatte der Rat der Stadt Brühl dem Erlass der vollen Monatsbeiträge für die Kindertageseinrichtungen der Monate April bis einschließlich Juli zugestimmt. Auch das Entgelt für das Mittagessen in den städtischen Kindertagesstätten war in diesen Monaten nicht zu zahlen.
Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) wird den Kommunen für die Monate April und Mai die Hälfte des Einnahmeausfalles aus den Beiträgen für die Kindertagesstätten und die Kindertagespflege erstatten und für die Monate Juni und Juli ein Viertel der Einnahmeausfälle. Dabei wird für diese zwei Monate von einer hälftigen Beteiligung der Eltern an den Beiträgen ausgegangen.

Die Stadt Brühl sah jedoch die Notwendigkeit, im Rahmen der Corona-Pandemie alle Eltern für diese Monate vollständig von den Beiträgen zu befreien und der wirtschaftlichen Situation gerecht zu werden.

Die Regelbetreuung in den Kindertageseinrichtungen wird ab dem 17.08.2020 in vollständiger Form aufgenommen. Für den Monat August erfolgen vom Land NRW keine Erstattungen.

Die Stadt Brühl erhebt die Beiträge, wie auch in den vergangenen Jahren, ab Beginn des Kindergartenjahres zum 1. August.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@e3bd9805a3f645759faeddfaeb7b5f77bruehl.de