Öffnung Briefwahlbüro zur Bürgermeister- und Landratswahl ab Donnerstag, 17.9.2020

Da keiner der vier Bewerber um das Amt des Brühler Bürgermeisters die erforderliche absolute Mehrheit von über 50 % der gültigen Stimmen erreicht hat, gehen die beiden Bewerber Holger Köllejan (CDU) und Dieter Freytag (SPD) in die Stichwahl. Diese findet zwei Wochen nach der Kommunalwahl, am Sonntag, 27. September 2020, statt.

Gleichzeitig findet dann die Wahl zum neuen Landrat des Rhein-Erft-Kreises statt, bei der zwischen den Kandidaten Frank Rock (CDU) und Dierk Timm (SPD) gewählt wird.

Zur Stichwahl werden keine neuen Wahlbenachrichtigungen versendet. Im Wahllokal ist die Vorlage eines gültigen Ausweisdokumentes ausreichend.

Wer per Briefwahl wählen möchte, erhält neue Wahlunterlagen automatisch, wenn er beim ursprünglichen Briefwahlantrag bereits Stichwahl-Dokumente mitbeantragt hat. Wer dies nicht getan hat, muss einen neuen Antrag stellen. Dies ist wie üblich formlos per Brief, Telefax (02232 79-2819) oder E-Mail (wahlbuero@f4dd4c68d9134783abc6aec57ab6d2ccbruehl.de) möglich. Darüber hinaus ist ein Online-Antrag auf der Website der Stadt Brühl hinterlegt.

Wer im Briefwahlbüro im Rathaus wählen möchte, kann dies ab Donnerstag, dem 17.09.2020, erledigen. Geöffnet hat das Briefwahlbüro wie folgt:

Montag bis Mittwoch von 7.30 bis 16.00 Uhr
Donnerstag von 7.30 bis 18.00 Uhr
Freitag, 18.9.2020, von 7.30 bis 12.30 Uhr
Samstag,19.09.2020, von 10.00 bis 12.30 Uhr

Der letzte Tag vor der Wahl, an dem Briefwahl im Rathaus möglich ist, ist Freitag, der 25.09.2020. Dann hat das Briefwahlbüro von 7.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Danach kann ein Briefwahlantrag nur noch bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung bis zum Wahltag 15.00 Uhr gestellt werden.

Die beantragten Briefwahlunterlagen werden persönlich ausgehändigt, nach Hause gesandt oder auch an eine andere, angegebene Adresse geschickt. Die Abholung von Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird, sich die bevollmächtigte Person ausweisen kann und schriftlich versichert, dass sie nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt.

Weitere Informationen zur Wahl und zum Briefwahlverfahren erteilt die Stadt Brühl unter den Telefonnummern: 02232 79-2820, 02232 79-2850, 02232 79-2920 und 02232 79-2881. Fragen werden auch unter folgender Mailadresse beantwortet: wahlbuero@0f09a24cdf8f4cd5be03b6e9035010f3bruehl.de

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@58bd7d503c134bba922786bada34f595bruehl.de