Rathaus ab 22. März wieder eingeschränkt geöffnet

Aufgrund der auf Bund-Länder-Ebene beschlossenen leichten Lockerung wird auch das Rathaus in Kürze wieder zugänglich sein – allerdings gilt dies vorerst nur für Angelegenheiten des Bürgeramtes. Ab Montag, 22. März 2021, kann das Bürgeramt zu folgenden Zeiten ohne Termin aufgesucht werden:

Montag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag 08.00 Uhr – 12.30 Uhr

Der Zugang zum Bürgeramt im Rathaus an der Uhlstraße erfolgt ausschließlich über den Haupteingang und wird über eine Eingangskontrolle geregelt. Hier wird das jeweilige Anliegen geklärt und die Besucherin bzw. der Besucher wird weitergeleitet. Je nach Andrang müssen Wartezeiten berücksichtigt werden. Der Zugang ist nur mit einer medizinischen Maske oder mit FFP-2 Maske möglich.

Bis zum 21. März bleibt es noch bei der aktuellen Verfahrensweise. Das bedeutet, dass Angelegenheiten im Bürgeramt nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung über die Fenster zum Franziskanerhof (Rote Bücherzelle) abgewickelt werden können. Das Bürgeramt ist während der Dienstzeit telefonisch unter 02232 79-3600 und per Mail unter buergeramt@27f67ef7b3ff434f902a5c4e596eb185bruehl.de zu erreichen und vergibt in begründeten Einzelfällen (Notdienst) Termine zur persönlichen Vorsprache.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weisen darauf hin, dass bei der telefonischen Kontaktaufnahme Gespräche oft nicht umgehend entgegengenommen werden können. Die Telefonleitungen sind hoch frequentiert und leider erhält der Anrufer bzw. die Anruferin kein Besetztzeichen, wenn zeitgleich gerade ein Beratungsgespräch läuft.

Alle übrigen Dienststellen der Verwaltung können ebenfalls aufgesucht werden, allerdings ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung.

„Die Stadtverwaltung will sich dem mit der neuen Coronaschutzverordnung eingeschlagenen Weg hin zu mehr Normalität anschließen, dennoch gelten die Beschränkungen des öffentlichen Lebens zum Schutz jedes Einzelnen weiterhin“, so Bürgermeister Dieter Freytag, der um Verständnis dafür bittet, dass Regelungen für den Rathausbesuch notwendig sind, um das Aufeinandertreffen vieler Menschen auf engem Raum zu verhindern.

Da viele Angelegenheiten telefonisch oder per Mail erledigt werden können, appelliert Bürgermeister Freytag an die Bürgerinnen und Bürger, sich nur aus wichtigen und unaufschiebbaren Gründen für einen Besuch im Rathaus zu entscheiden. Auf der Homepage der Stadt Brühl sind entsprechende Hinweise zur Erreichbarkeit der Dienststellen hinterlegt. Die Telefonzentrale der Stadtverwaltung Brühl ist unter der Rufnummer 02232 79-0 zu erreichen. Zum vereinbarten Termin werden die Besucherinnen und Besucher am vereinbarten Eingang abgeholt.

Die Stadtbücherei Brühl bietet weiterhin die Ausleih- und Rückgabemöglichkeiten - nur mit Terminvergabe - für alle Lesehungrigen an. Gewünschte Titel können online auf buecherei.bruehl.de ausgewählt und unter 02232 1562-0 oder per Mail an buecherei@6aa41614f1cb430a9ceba483b4a554dfbruehl.de mit dem Betreff „Abholservice“ bestellt werden. Ausweisnummer, Name und Telefonnummer für die Terminvereinbarung sind dabei anzugeben.
Die Übergabe (auch für Kindermedien) der Medien erfolgt kontaktfrei am Eingang der Erwachsenenabteilung. Weitere Infos unter: https://www.bruehl.de/news/5078/news-endlich-wieder-neuer-lesestoff--kostenloser-abholservice-der-stadtbuecherei-startet-am-9-maerz

Für die Kunst- und Musikschule sind Lockerungen bereits in Kraft. Dort ist der Einzelunterricht für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen sowie musikalischer und künstlerischer Präsenzunterricht in Gruppen mit bis zu fünf Teilnehmenden erlaubt und wieder möglich. Getrennte Ein- und Ausgänge, gekennzeichnete Zutrittswege sowie Warte- und Abholzonen steuern die Laufwege und Zugänge im Haus. Beim Betreten des Gebäudes ist das Tragen einer medizinischen Maske Plicht und es sind die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Der Wertstoffhof der Stadt Brühl hat bereits wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet und kann zur Entsorgung von allerlei Müll angefahren werden. Es ist mindestens eine Alltagsmaske zu tragen, sofern in der gültigen Coronaschutzverordnung nichts Anderes vorgeschrieben ist. Weitere Informationen und Öffnungzeiten: https://stadtservice-bruehl.de/services/entsorgung-abfall/wertstoffhof

Ob Ende März weitere Öffnungen möglich sind, entscheidet sich nach dem nächsten Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und –präsidenten am 22. März 2021.

Website der Stadt Brühl: www.bruehl.de
Telefonzentrale der Stadtverwaltung: 02232 79-0
Mail Bürgeramt buergeramt@10d500da84e44ca6a4f0c61636a1bf02buehl.de
Telefon Bürgeramt 02232 79-3600

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051