Internationaler Tag der älteren Menschen am 1. Oktober 2021 #älterwerdeninbrühl

Anlässlich des Internationalen Tages der älteren Menschen startet die Abteilung „Älterwerden in Brühl und Inklusion“ eine Social-Media-Kampagne für die Brühler Bürgerinnen und Bürger, die sich in der zweiten Lebenshälfte (55 plus) befinden.

Die Kampagne unter dem Hashtag #älterwerdeninbrühl startet am 01.10.2021 und endet am 31.10.2021.
Alle Brühler Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, Ihre Fotos und/oder Videos unter dem Motto „Älterwerden in Brühl“ über Facebook, Instagram als öffentlichen Beitrag zu senden oder an die E-Mail-Adresse aelterwerden@1290ed9ea61e43cca35f6de068fff448bruehl.de der Stadt Brühl einzureichen. Sie können mit Ihren Fotos und/oder Videos festhalten, was für Sie ein gesundes und aktives Älterwerden in Brühl ausmacht und wodurch Sie sich fithalten (Joggen, Fahrradtouren, Spaziergänge etc.). Die Fotos und Videos können Motive und Aufnahmen alleine, zu zweit oder in der Gruppe zeigen. Nach Einsendeschluss werden die eingereichten Fotos in Ihrem Einvernehmen veröffentlicht.
Für Menschen ohne Internetzugang können darüber hinaus Fotos per Post bei der Abteilung „Älterwerden in Brühl und Inklusion“, Rathaus C, Container E, Hedwig-Gries-Straße 100, 50321 Brühl eingereicht werden.
Weitere Informationen zu der Kampagne erhalten Sie bei Frau Buschan unter 79 43 60 oder bei Frau Palmersheim unter 79 4340 von der Abteilung „Älterwerden in Brühl und Inklusion“.

Der Internationale Tag der älteren Menschen fällt dieses Jahr in die Dekade des gesunden Alterns (2021 bis 2030), die von den Vereinten Nationen ausgerufen wurde und federführend von der Weltgesundheitsorganisation durchgeführt wird. Weltweit nimmt der Anteil der älteren Bevölkerung zu: Bis 2050 soll sich laut Weltgesundheitsorganisation der Anteil der über 60-Jährigen an der Weltbevölkerung verdoppelt haben. In Deutschland ist bereits jede zweite Person älter als 45 und jede fünfte Person älter als 66 Jahre.
Die Dekade des gesunden Alterns hat zum Ziel Maßnahmen zur Verbesserung des Lebens älterer Menschen, ihrer Familien und der Gesellschaften, in welchen sie leben, zu entwickeln und umzusetzen. Ein Ziel ist in diesem Rahmen unter anderen die Denk- und Sichtweisen und das Handeln bezogen auf das Alter und das Älterwerden zu verändern. Gesundheitsförderung und Prävention legt den Fokus auf die Förderung von gesundheitlichen Ressourcen sowie die Vermeidung oder Verringerung gesundheitlicher Risiken. Über die gesamte Lebensspanne und auch in der Lebensphase Alter können Menschen ihre gesundheitlichen Ressourcen aufbauen und weiter stärken. Ein aktiver und gesunder Lebensstil kann Erkrankungen vorbeugen, die Selbstständigkeit im Alter fördern und einen Beitrag dazu leisten, das Risiko des Eintretens einer Pflegebedürftigkeit zu verringern oder die Zeit der Pflegebedürftigkeit zu verkürzen. Nicht zuletzt geht es also darum, in einer Gesellschaft des langen Lebens, die Qualität der gewonnenen Lebensjahre zu verbessern. Neben einer ausgewogenen Ernährung leisten hierfür eine regelmäßige körperliche Bewegung und die soziale Eingebundenheit und Teilhabe einen wichtigen Beitrag.

In diesem Sinne möchte die Stadt Brühl alle Menschen in der zweiten Lebenshälfte aufrufen, Botschafterinnen und Botschafter für ein gesundes und aktives Leben im Alter in Brühl zu sein und die Vielfalt eines gesunden Alterns in Brühl sichtbar zu machen.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051