Rolly Brings „Memento Mori – Ne kölsche Dudedanz"

Im Kapitelsaal wird es am 10.10. um 17 Uhr spannend, wenn Rolly und Benjamin Brings ihr Programm Memento Mori –ne kölsche Dudedanz – Ein kölscher Totentanz präsentieren.
Das Wort „Totentanz“ klingt hart und unnachgiebig - spricht man es jedoch in Kölsch - „Dudedanz“ - aus, wird der schroffe Begriff plötzlich ganz weich und harmlos. Rolly und Benjamin Brings' Programm beschäftigt sich nicht nur mit einem oft verdrängten Thema, dem Tod, sondern ist gleichzeitig auch ein Exkurs über die Wirkung der Sprache.
Verblüffend, was für einen Unterschied es macht, einen hochdeutschen Text im Kölschen „Singsang“ zu hören. Verblüffend auch, wie Musiker Rolly Brings das Thema „Tod“ von zwei sehr unterschiedlichen Seiten beleuchtet: Hier das schwere, bedrückende Abschiednehmen von einem geliebten Menschen, dort ein augenzwinkernder, lockerer Umgang mit dem Tod als Alltagsphänomen.
Genussvoll zeigen Rolly und Benjamin Brings auf, dass man auch den Tod mit (schwarzem) Humor nehmen kann.

Karten sind im Vorverkauf ab 18,50 € / ermäßigt 11,90 € im brühl-info, Uhlstraße 1, 50321 Brühl, Tel. 02232 79-345, online im Veranstaltungskalender der Stadt Brühl und in allen Vorverkaufsstellen von kölnticket erhältlich. Mögliche Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Zusätzliche Informationen zu der Veranstaltung sind in der HIERO-Brühl App einsehbar.
Bei der Veranstaltung herrscht freie Platzwahl.
Die Kulturreihe „Kultur in Brühl“ wird durch die freundliche Unterstützung von der Kreissparkasse Köln und den Stadtwerke Brühl GmbH gefördert.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051