Bolzplatz Schildgesstraße vorübergehend gesperrt

Im Oktober vergangenen Jahres wurde bei der Komplettsanierung des Bolzplatzes Schildgesstraße auch eine neue Tennenbelagsschicht eingebaut. Bei der Abnahme war das Material frisch verbaut und auf Grund der Witterungseinflüsse wurde die obere Schicht, eine Gesteinskörnung, erst später sichtbar. Nach einer eingehenden Kontrolle, die auf einen Hinweis aus der Bevölkerung vorgenommen wurde, musste festgestellt werden, dass in diesem Material Glasgranulat enthalten ist, welches im Sportplatzbau nicht zulässig ist und zu Verletzungen führen kann. Das bemängelte Glasgranulat hat eine sehr kleine Körnung und ist bei einfachen Hinblicken nicht direkt erkennbar.

Zwischenzeitlich wurden mit der verantwortlichen Firma Gespräche geführt und sie wurde aufgefordert, den Mangel zeitnah zu beheben und einen Austausch des Bodenbelages vorzunehmen.
Auf Grund der zwar sehr geringen, aber dennoch vorhandenen Verletzungsgefahr bei Stürzen, muss der Bolzplatz kurzfristig bis zur Behebung des Problems gesperrt werden. Sobald ein Austausch des Belages stattgefunden hat, wird der Bolzplatz umgehend wieder freigegeben.
Weitere Bolzplätze die bis dahin in der Nähe genutzt werden können, befinden sich an der Erich-Kästner-Realschule und an der St. Franziskusschule.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051