Brühler Sommer 2024: 40 Jahre UNESCO Welterbe – alte Mauern neu belebt

Brühler Sommer 2024: 40 Jahre UNESCO Welterbe – alte Mauern neu belebt
V.l.n.r.: Hans-Hermann Hürth (Ortsgemeinschaft Brühl-Ost, Veranstalter „Dinner an der Mauer“ 29. Juni), Almut Zimmermann (Ortsgemeinschaft Brühl-Ost, Kuratorin „Abbrüche und Umbrüche“ ab 20. April), Beate Reusch (Ortsgemeinschaft Brühl-Ost, Veranstalterin „Dinner an der Mauer“ 29. Juni), Bürgermeister Dieter Freytag, Tania Schneider (UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl, Welterbetag am 2. Juni), Elisabeth Kühl (Veranstalterin „Diner en blanc“ am 24. August) sowie Nora Glanz, Erika Woit und Marius Vieten (Abteilungsleiter) vom Brühler Veranstaltungsmanagement

Dieses Jahr blüht der Brühler Sommer unter dem Motto 40 Jahre UNESCO Welterbe – alte Mauern neu belebt auf. Und nun schon seit 40 Jahren stellen sich die Verantwortlichen der Aufgabe, die historischen Schätze in Brühl zu bewahren und das Kulturerbe mit Leben zu füllen.
Besucherinnen und Besucher können sich in den kommenden Wochen auf abwechslungsreiche kulturelle Sommererlebnisse in den Bereichen Kunst, Unterhaltung, Musik und Freizeit freuen - von amüsanten Veranstaltungen für die ganze Familie bis hin zu besonderen Ausstellungen, die die Geschichte der Stadt widerspiegeln.

Der Brühler Kunstverein zeigt zwischen dem 26. April und 18. Mai 2024 die Ausstellung „Festhalten“ des Künstlers Joshua Zielinski, der sich besonders mit den Begrifflichkeiten und Konzepten der Bildhauerei auseinandersetzt. Die Ausstellung wird am 26. April 2024 eröffnet und am 18. Mai 2024 mit einer Finissage inklusive Künstlergespräch abgeschlossen.
Die Künstlerin Alexandra Knies präsentiert im Zeitraum vom 9. August bis zum 1. September 2024 ihre Ausstellung „Space Plants“ basierend auf naturwissenschaftlichen Illustrationen, Begriffen der Biologie, Astronomie und Astrobiologie an.

Vom 24. Mai bis zum 15. Juni 2024 bietet das 46. Sommerkulturfestival brühlermarkt traditionell im Rathausinnenhof unvergessliche und schöne Abende, an die man sich gerne zurückerinnert.
Highlights wie die energiegeladene Performance der Tributeband REMODE am 8. Juni 2024, die zeitlosen Hits von Depeche Mode aufleben lässt, sowie köstlich amüsante Darbietung des Comedian Rolf Miller, am 9. Juni 2024, der einen weiteren Teil seiner "Es genügt nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken" Reihe zum Besten gibt, sowie der spektakuläre Auftritt der ABBA Coverband 4 SWEDES am 14. Juni 2024 mit Ohrwurmgarantie, bereichern den persönlichen Vergnügungshorizont.

Für die kleinen Besucherinnen und Besucher hält der brühlermarkt auf der Wiese des Max Ernst Museums ebenfalls Einiges bereit:
Am 26. Mai 2024 zeigt das Theater des Lachens mit Trockenschwimmer eine wunderbare Erzählung, in welcher ein Frosch und ein Kröterich zu Freunden werden. Im Anschluss lädt das Max Ernst Museum Brühl des LVR zum Springende Frösche-Workshop ein.
Alle Kinder ab 4 Jahren sind am 9. Juni 2024 herzlich zum Theaterstück „bagage“ des elabö Zirkus & Theater eingeladen. Zu bestaunen ist eine fesselnde Geschichte für die ganze Familie, die zum Lachen und Nachdenken anregt. Anschließend lädt das Max Ernst Museum des LVR zur offenen Kinderwerkstatt für Zirkusbilder ein.

Die Schlösser Brühl feiern am bundesweiten Welterbetag, der am 2. Juni 2024 stattfindet, unter dem Slogan #wirsindwelterbe den 40. Jahrestag der Aufnahme in die UNESCO geführte Liste der universellen Kunst- und Kulturwerke. Vielfältige Angebote im und um das Brühler Schloss Augustusburg laden Besuchende ein, auf den Spuren des Kurfürsten Clemens August zu wandeln und seine prunkvollen Räumlichkeiten im Schloss zu erkunden oder in der Fotobox ein Erinnerungsfoto im Gewand des Rokokos zu schießen. Im Rahmen des Sommerkulturfestivals brühlermarkt findet im Schlosspark ein spannendes Mitmachprogramm mit dem Kölner Spielecircus statt – egal ob Jonglieren, Balancieren oder Akrobatik – hier ist für jedes Kind etwas dabei.
Darüber hinaus kann man die Vielfalt der sechs UNESCO Welterbestätten in Nordrhein-Westfalen im UNESCO Dorf am Spiegelweiher entdecken.

Alle Theaterinteressierten können sich besonders auf das Theaterstück „Robin“ von Anne-M. Kessel freuen. Die Theater-AG des Max-Ernst-Gymnasiums inszenieren vom 20. bis 22. Juni 2024 eine spannende Gerichtsverhandlung im Jahre 2040, in der geklärt werden muss, ob eine KI-generierte Programmierung einen älteren Mann das Leben gekostet hat. Wer trägt die Verantwortung für seinen Tod?
Das Stück behandelt eine faszinierende ethische Debatte über künstliche Intelligenz und ihre mögliche Autonomie, Verantwortung und Empathie. Die Frage, ob eine KI moralische Entscheidungen treffen kann bzw. sollte, wird interessierte Zuschauende nachdenklich machen.

Passend zum Jubiläum präsentiert sich die Kunstausstellung „Abbrüche und Umbrüche“ im BRÜNEO, die ab dem 20. April 2024 besichtigt werden kann.
Der Brühler Künstler Jost Klausmeier-Saß hat genau diese Abbrüche und Umbrüche als phantasieanregendes Motiv auf der Leinwand festgehalten. Hier wird Barockes mit moderner Plane verhüllt.
Die Ausstellung endet mit einer Finissage am 1. Juni 2024.

Am Samstag, den 29. Juni 2024 findet um 18:00 Uhr im Treffpunkt-Ost im KOMM MIT ein Dinner an der Mauer statt – es wird ein prachtvoll gestalteter Abend im Stil des Rokokos geboten, zu dem Sie stilvoll empfangen werden. Anmeldung über vorstand@3d3820d656bf4ced99df043744b9e360bruehl-ost.de oder mobil unter 0172 2721008.

Das kunstinteressierte Publikum hat am 11. und 12. Mai 2024 die Möglichkeit, durch die Türen der offenen Ateliers zu schreiten. Die Besucherinnen und Besucher können sich über die verschiedenen Arbeitstechniken informieren, fertige Arbeiten bewundern und auch günstig erwerben. Es wird Kunst aus den Bereichen Malerei und Grafik, Bildhauerei und Fotografie zu sehen geben, aber auch Kunsthandwerk wie Keramik und Schmuckdesign sind vertreten.

Vom 11. Mai bis zum 7. Juli 2024 finden an ausgewählten Wochenenden die herausragenden Brühler Schlosskonzerte statt und das imposante barocke Treppenhaus verwandelt sich zur Bühne für international renommierte Solisten und Ensembles, die Musik aus Barock, Klassik und Romantik interpretieren. Ein Höhepunkt ist hier auch das zehntägige Haydn-Festival im August. In den Herbst- und Wintermonaten findet in der Schlosskirche die beliebte moderierte Konzertreihe „Bach um vier“ statt.
Alle auf dem Clemens August-Campus vertretenen Institutionen laden am 29. Juni 2024 zum dritten Mal auf das Gelände des Clemens August-Campus unweit der Brühler Innenstadt zu einem bunten Fest für Bürgerinnen und Bürger ein. Zwischen 11:00 und 16:00 Uhr gibt es in den Bereichen Musik, Sport, Kultur und Kunst interessante Mitmachangebote und ansprechende Darbietungen für alle Altersklassen.
Am gleichen Tag lädt die Clemens-August-Schule zum Schulfest ein.

Am 24. August 2024 findet – ebenfalls auf dem Clemens August-Campus – der Tag des Sports in Kooperation mit dem Stadtsportverband Brühl e. V. statt. Brühler Sportvereine erhalten hier die Möglichkeit, sich an dem Aktionstag zu beteiligen und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Bürgerinnen und Bürger erhalten im Umkehrschluss Einblick in die verschiedenen Sportarten, die angeboten werden.

Am 2. Juli 2024 wird die Stadtführung „Des Fürsten Prunk – des Bürgers Stolz“ angeboten. Hier werden Sie von Stadtführerin Sabine Hittmeyer-Witzke auf eine spannende Reise mitgenommen, in der Prinz Wilhelm IV. das Rheinland entdeckt und das kulturelle Erbe bewahrt.

Nun schon zum dritten Mal findet das im französischem Ambiente gehaltene beliebte „Diner en blancam Abend des 24. August 2024 statt. Die Örtlichkeit wird noch bekannt gegeben, Infos zur Anmeldung werden im Veranstaltungskalender der Stadt Brühl veröffentlicht.

Am 31. August 2024 von 11:00 bis 16:00 Uhr lädt die Stadt Brühl mit dem Tag der Brühler Vielfalt alle Brühlerinnen und Brühler ein, die bunte Vielfalt gemeinsam zu feiern und zur Stärkung der Gemeinschaft beizutragen.
Das diesjährige Motto „Nachhaltigkeit und Inklusion“ bietet die Gelegenheit, die Bandbreite der vielfältigen Vereinslandschaft, des bürgerschaftlichen Engagements, sowie die sozialen und kulturellen Veranstaltungen und Aktivitäten in Brühl kennenzulernen.

Am 8. September 2024, am Tag des offenen Denkmals werden alle Bau- und Bodendenkmäler sowie alle Wahrzeichen Brühls geehrt – allen voran die Weltkulturerbe Schlösser Augustusburg und Falkenlust. In interessanten Führungen und Besichtigungen werden einige „Wahr-Zeichen“ neu entdeckt und man erfährt alte neue Zeitgeschichten.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Brühler Sommers finden Sie im Programmheft und in der Tourist Information, Steinweg 1, 50321 Brühl, Tel. 02232 79-345.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051