Radstation am Brühler Bahnhof weicht für einen Neubau – in der Übergangszeit gibt es ein Provisorium

Der Abriss der Radstation am Brühler Bahnhof kommt in Sicht. Bis Ende November wird auf dem benachbarten Parkplatz eine provisorische Radstation mit rund 288 Fahrradabstellplätzen errichtet. Das Provisorium wird zukünftig für die Nutzerinnen und Nutzer zur Verfügung stehen, die sich für einen Stellplatz registrieren.
Alle Nutzenden werden per Aushang in der Radstation und per Flyer über die Schließung der Radstation sowie das weitere Verfahren informiert. Hier ist ein Online-Formular hinterlegt, mit dem der Wunsch nach einem Stellplatz ab sofort verbindlich angemeldet werden kann. Hier sind außerdem die Kontaktdaten zu hinterlegen sowie die Nutzungswünsche. Die Stellplätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben, bis die Kapazitätsgrenze erreicht ist; gleichzeitig wird eine Warteliste erstellt. Die neuen Zugangskarten werden per Post versendet.
Alle bisher für die Nutzung der Radstation abgeschlossenen Verträge bleiben grundsätzlich bestehen, die Beiträge werden jedoch ab Schließung der Radstation ausgesetzt. Die Nutzung der provisorischen Radstation wird von der Stadt Brühl kostenfrei angeboten.
Wer seinen Vertrag dennoch kündigen möchte, muss dies mit Abgabe der Zugangskarte zur Radstation, Angabe von Namen, Anschrift und Bankverbindung an die Stadt Brühl schriftlich erklären und erhält das hinterlegte Pfandgeld in Höhe von 35 € zurückerstattet.
Alle Nutzenden, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht kündigen, sondern ihren Vertrag fortsetzen möchten, bewahren ihre Zugangskarte auf und tragen sich in das Onlineformular ein. Über die Rückgabe der Karten im Tausch gegen die Zugangskarten für die neue Radstation wird die Stadt Brühl zu einem späteren Zeitpunkt schriftlich informieren.

Die Radstation am Brühler Bahnhof bietet seit dem Jahr 2000 das sichere Unterstellen von Rädern und hat sich auch darüber hinaus als attraktives Dienstleistungsangebot etabliert. Mittlerweile genügt die Station mit ihren ursprünglich rund 300 Stellplätzen in keiner Weise mehr den aktuellen Anforderungen. Die Stadt Brühl beabsichtigt daher, die bestehende Radstation abzureißen und durch eine neue, deutlich größere Station zu ersetzen, die den aktuellen Anforderungen genügt und mit den vorgegebenen Rahmenbedingungen im Einklang steht.
Damit die Nutzenden der Radstation während der Bauphase ihre Räder weiterhin sicher unterstellen können, wird auf dem Parkplatz am Bahnhof eine provisorische Radstation in Form einer Containeranlage mit rund 288 Abstellplätzen errichtet. Das Land NRW hat hierzu als Eigentümer des Parkplatzes nach langen Verhandlungen seine Zustimmung erteilt.
Die derzeitige Planung sieht vor, dass die Radstation zunächst oberflächlich abgetragen wird, um dann zuerst die barrierefreie Zuwegung zum Gleistunnel herzustellen. Mit Einbau der Aufzüge zu den Gleisen durch die DB Station & Service AG bis zum Jahresende 2020 wird der Brühler Bahnhof schließlich barrierefrei.
Die neue Radstation verfügt zukünftig über rund 650 Fahrradabstellplätze und soll voraussichtlich ab Mitte 2022 nutzbar sein.

Bei Fragen zur Radstation erreichen Sie Herrn Nahry, ÖPNV, Mobilität und Verkehr, telefonisch unter 02232 79-5320.

Weitere Informationen zum Bahnhofsumfeld erhalten Sie hier: bruehl.de/gestaltung-bahnhofsumfeld

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@db7b67dc9a984faca866afec81384d1abruehl.de