Soziale Stadt Brühl-Vochem
Miteinander. Friedlich. Leben.

Herzlich willkommen!

"Soziale Stadt Brühl-Vochem": Diese Bezeichnung steht für viele gute Ideen und noch mehr engagierte Menschen, denen der Stadtteil am Herzen liegt. Seit dem Start im Jahre 2008 bis zum Projektabschluss Ende 2015 waren zahlreiche positive Veränderungen sicht- und erlebbar. Diese Seiten informieren über das am 31. Dezember 2015 beendete Projekt "Soziale Stadt Brühl-Vochem".


Stadtteilbüro geschlossen

Rückschau Projekte

Stadtteilzeitung

Städtebauliche Projekte

Handlungskonzept

Stadtteilbeirat

Archiv / Presse

Abschlussbericht "Soziale Stadt Brühl Vochem" (Dezember 2015)


Letzte Ausgabe der Stadtteilzeitung Nr. 14/2015-3

Die 14. Ausgabe der Stadtteilzeitung finden Sie im Link als PDF-Datei.

Letzte Ausgabe Stadtteil Echo







Baglama-Kurs ist offen für alle

Um das Spiel auf diesem schönen Instrument zu erlernen, brauchen die Vochemer ihren Stadtteil gar nicht zu verlassen, denn der bekannte Baglama-Lehrer Muammer Kuzey bietet im Kinder- und Familienzentrum Vochem Gruppenkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.

Die Kurse finden jeweils mittwochs von 16:00 bis 20:00 Uhr in der Cafeteria statt.


Helferinnen und Helfer für Hausaufgabenhilfe ab Klasse 5 gesucht

Seit dem 13. August 2015 bietet der Stadtteilverein Brühl-Vochem e.V. eine Hausaufgabenhilfe an, um Kindern und Jugendlichen der Klassen 5 bis 7 den Start und die Eingewöhnung auf der Haupt-, Real- oder Gesamtschule zu erleichtern. Jeden Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr in der Cafeteria sowie jeden Freitag von 14:00 bis 16:00 Uhr im Kooperationsraum 2 des Kinder- und Familienzentrums Vochem unterstützen ehrenamtliche Helfer die Schülerinnen und Schüler bei Hausaufgaben in den unterschiedlichsten Fächern.

Möchten auch Sie den Kindern mit Geduld, Wissen und Herz zur Seite stehen? Melden Sie sich gerne bei Projektleiterin Inge Haschke, Telefon 02232 48923.

Engagieren Sie sich – die Vochemer Pänz werden es Ihnen danken!


Mitten im Quartier - mitten im Gespräch

Den „Tag der Städtebauförderung“ am 9. Mai 2015 mit seinen zahlreichen Aktionen rund um den Thüringer Platz nahm unser Stadtteilverein Brühl-Vochem e.V. zum Anlass, sich der der Vochemer Bevölkerung zu präsentieren und Mitglieder zu werben.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Infostand mit freundlicher Genehmigung von REWE-Filialleiter Florian Bosen direkt vor dem Supermarkt aufgebaut. Im samstäglichen Einkaufstrubel kam man hier schnell mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. Die Vertreter des Stadtteilvereins informierten dabei über ihre Ziele und Projekte, hatten aber auch ein offenes Ohr für Kritik, Anregungen und Wünsche. Einige Vochemer entschlossen sich an diesem Tag spontan zu einer Mitgliedschaft im Stadtteilverein, folgten dem guten Beispiel von Bürgermeister Dieter Freytag und füllten den Mitgliedsantrag direkt vor Ort aus.

Infostand am Tag der Städtebauförderung

Musikprojekt Sound of Vochem

„Sound of Vochem“: Gute Laune mit nur einem Klick

Bela Kassan wurde im Mai 2014 damit beauftragt, einen Song über Vochem zu produzieren. Das Projekt „Sound of Vochem“ war geboren. Das Ziel: Möglichst viele im Stadtteil ansässige Musikerinnen und Musiker an der Umsetzung zu beteiligen.

Bei dem Song alleine ist es nicht geblieben. Mit Hilfe von Filmemacher Thorsten Kleinschmidt entstand ein beeindruckendes Video dazu. Dabei zeigen Menschen aus Vochem ihren Stadtteil voller Lebendigkeit und Leidenschaft.

Zur Premiere hatten die Verantwortlichen am 15. Dezember 2014 in die Aula der Grundschule Vochem eingeladen. Akteure und Mitwirkende stellten ihr Musikvideo vor.

Das Musik-Video ist auch hier abrufbar: Sound of Vochem

Die Darbietung des Videos in Veranstaltungen muss bei der Pressestelle der Stadt Brühl beantragt werden.


Vorsitzender Jürgen Geller (m.) mit den Gründungsmitgliedern des neuen Stadtteilvereins mit Bürgermeister Dieter Freytag (4.v.r.)
Foto: Harald Zeyen

Projekte in Vochem langfristig fördern
Stadtteilverein Brühl-Vochem e.V.

In Vochem wurde 2014 der Stadtteilverein Brühl-Vochem e.V. gegründet. Er hat sich zum Ziel gesetzt, interkulturelle und soziale Projekte langfristig zu fördern. Hans-Jürgen Geller, Vorsitzender des Stadtteilvereins: "Im kommenden Jahr endet nun die finanzielle Unterstützung durch das Land. Damit aber die für Vochem so wichtigen Kursangebote, Feste und Aktionen fortgeführt und neue Projekte angeschoben werden können, wollen wir uns schon jetzt darum kümmern, dass Vochem auch in Zukunft ein lebens- und liebenswerter Stadtteil bleibt".

Brühler Schlossbote vom 17. September 2014: "Ein Verein für Vochem"

Einen Antrag auf Mitgliedschaft, der auch alle Kontaktdaten enthält, haben wir hier für Sie zum Download bereitgestellt:

Antrag auf Mitgliedschaft im Stadtteilverein Brühl-Vochem e.V.


... weitere Informationen:

Projektpartner DSK

Die DSK (Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft) war Projektpartner, übernahm die Moderation der Maßnahmen und Projekte und führte verschiedene Beteiligungsmaßnahmen durch.

... weitere Informationen


Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Die Rathäuser in der Uhlstraße und in der Hedwig-Gries-Straße sowie das Standesamt, der Brühler Ordnungsdienst und das Veranstaltungsmanagement sind für Bürgerinnen und Bürger wieder zugänglich und können – jedoch nur nach vorheriger Terminabsprache – für unaufschiebbare Angelegenheiten aufgesucht werden. Eine Ausnahme gilt lediglich für das Bürgeramt – hier wird kein Termin benötigt.

Die Mitarbeitenden sind bitte vorab telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@1b09dc7558914cf4aafc7b448c03809cbruehl.de