Untersuchungsberechtigungsschein

Sie beginnen eine Ausbildung und sind bei Ausbildungsbeginn noch nicht volljährig? Dann ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich, für die Sie einen Untersuchungsberechtigungsschein nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz benötigen. Für diese Untersuchung bekommen Sie im Brühler Bürgeramt einen Untersuchungsberechtigungsschein ausgestellt, den Sie einer Ärztin oder einem Arzt Ihrer Wahl vorlegen. Dies gilt sowohl für die Erst- als auch Nachuntersuchung.

Das Brühler Bürgeramt ist nur zuständig, wenn Sie in Brühl mit Hauptwohnsitz gemeldet sein. Wenn der Wohnsitz im Ausland liegt, ist die Behörde zuständig, in deren Bezirk sich der Ort der Beschäftigung befindet.

Untersuchungsberechtigungsscheine können nur ausgehändigt werden, wenn Jugendliche am Tage des Beginns der Beschäftigung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der IHK Köln.

Erforderliche Unterlagen

  • gültiges Ausweisdokument

Gebühren

  • gebührenfrei

Antragsverfahren

  • persönliche Vorsprache unter Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments. Ist ein solches nicht vorhanden, muss ein Erziehungsberechtigter bei der Vorsprache anwesend sein
  • die Erziehungsberechtigten können den Untersuchungsberechtigungsschein auch ohne Vollmacht mit dem eigenen Ausweis abholen. Jede andere Person muss eine Vollmacht, den eigenen sowie Ihren Ausweis vorlegen

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051