Pädagogische Fachdienste

Die Pädagogischen Fachdienste umfassen den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD), die Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche (§ 35a), die Vollzeitpflege, die Jugendhilfe im Strafverfahren (JuHiS) sowie die Amtsvormundschaften / Pflegschaften, Beistandschaften / Unterhalt und Beurkundungen.

Die Dienststelle ist montags bis donnerstags von 8:30 bis 15:30 Uhr sowie freitags von 8:30 bis 12:30 Uhr erreichbar.

Die Telefonnummer des Tagesdienstes lautet 02232 794479; der Tagesdienst ist ebenfalls ab 8:30 Uhr erreichbar.


Allgemeinder Sozialer Dienst (ASD)

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) ist die zentrale Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche, Familien und junge Erwachsene, die in Problem- und Krisensituationen Hilfestellung und Beratung suchen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:

Herr Esch
Teamleitung
Telefon 02232 794710
aesch@a1c54c0830fb4b37b07efb7f96a17481bruehl.de
Container C – Zimmer C 2

Frau Bökamp
Telefon 02232 794662
aboekamp@87ac0db5c1e04d6c9819054294ac68adbruehl.de
Container B – Zimmer B 6

Frau Cannata
Telefon 02232 794680
mcannata@bd2aa989381b49ccb160e617fce9e98cbruehl.de
Container B – Zimmer B 2

Frau Gombert
Telefon 02232 794714
cgombert@db455341ba2c4c0597fc96b86d23ec17bruehl.de
Container C – Zimmer C 4

Frau Henßen
Telefon 02232 794740
uhenssen@f8e35f7205544697bc0f52c87083a82cbruehl.de
Container B – Zimmer B 8

Frau Kolberg
Telefon 02232 794712
skolberg@f69eab3be4074c768f5244c9243beb0ebruehl.de
Container B – Zimmer B 6

Herr Mette
Telefon 02232 794711
amette@eca7cff13c53473293019f60f9dc870ebruehl.de
Container C – Zimmer C 1

Frau Röttges
Telefon 02232 794713
rroettges@5135eaf43a2d421797c231f3d297bd32bruehl.de
Container C – Zimmer C 7

Herr Scharf
Telefon 02232 794640
bscharf@8fd310a2f903454a91b4bc7a5c228b3abruehl.de
Container C – Zimmer C 1

Frau Baier
Verselbstständigung und Rückkehrmanagement
Telefon 02232 794650
jbaier@665c07416f4d4318881d0a742edcff66bruehl.de
Container C – Zimmer C 3

Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche (§ 35a)

Wenn Kinder und Jugendliche an einer psychischen Störung erkrankt sind, kann dies ihre Möglichkeit einschränken, gleichberechtigt an Schule, Freizeit und sozialem Leben teilzuhaben. Die Eingliederungshilfe kann für diese Kinder und Jugendliche die notwendige Unterstützung bieten, um einer Ausgrenzung und Benachteiligung entgegenzuwirken.

Ansprechpartnerinnen:

Frau Harich
Telefon 02232 794631
kharich@1aac71a088614359a3da223d982b89f7bruehl.de
Container C – Zimmer C 5

Frau Ibegbulem
Telefon 02232 794660
kibegbulem@2f6e22233f79483bad039432c8f408fbbruehl.de
Container B – Zimmer B 7

Frau Sachse-Neumann
Telefon 02232 794661
ssachse-neumann@a1e3fed293a141ebb97e0e3a22eb188cbruehl.de
Container C – Zimmer C 8

Frau Schraaf
Telefon 02232 794630
sschraaf@e9562ed2acbe4b92ae5ad1c241485c6ebruehl.de
Container B – Zimmer B 7

Vollzeitpflege

In der Vollzeitpflege werden Kinder und Jugendliche im Rahmen der Erzieherischen Hilfen nach dem SGB VIII in dafür ausgebildeten Familien betreut. Die Stadt Brühl hat die Bewerbersuche, Schulung, Betreuung und Vermittlung an den Sozialdienst Katholischer Frauen Rhein-Erft-Kreis e.V. (SKF) delegiert. Der SKF nimmt auch die Vermittlung von Kindern in die passenden Familien vor.

Ansprechpartnerinnen:

Frau Bücker
Telefon 02232 213811
buecker@8b770b39950d48099e348fcc7fb06feaskf-erftkreis.de

Frau Riffeler-Thomas
Telefon 02232 213814
riffeler-thomas@905dda4dcaa847a2ae2be7b0e6d6a5baskf-erftkreis.de

Weitere Informationen:
Pflegekinderdienst

Jugendhilfe im Strafverfahren (JuHiS)

Die Jugendhilfe im Strafverfahren (JuHiS) des Jugendamtes betreut Jugendliche und Heranwachsende während eines Strafverfahrens. Sie lädt zu einem persönlichen Gespräch ein, wenn es zur Anklage vor dem Jugendgericht kommt. Die Betreuung erfolgt vor, während und nach der Gerichtsverhandlung.

In dem Gespräch werden angeklagte Jugendliche / Heranwachsende zu ihren sozialen und familiären Lebensumständen befragt. Aus den gewonnenen Informationen erstellt die Jugendgerichtshilfe einen Bericht, der für das Gericht und die Staatsanwaltschaft bestimmt ist. Dieser Bericht wird Gegenstand der Hauptversammlung. So ist sichergestellt, dass die erzieherischen, sozialen und fürsorgerischen Gesichtspunkte in einem Strafverfahren zur Geltung kommen.
Die JuHiS berät auch Eltern und Lehrkräfte.

Ansprechpartner:

Herr Rittberger
Telefon 02232 794620
Fax 02232 794790
hrittberger@50ec94b3067347c29f2b8931b866d1a0bruehl.de
Container B – Zimmer B 4

Amtsvormundschaften / Pflegschaften, Beistandschaften-Unterhalt, Beurkundungen

Auf Grundlage von BGB und SGB VIII wird das Jugendamt in folgenden Fällen tätig:

  • Beurkundungen nach § 59 SGB VIII i.V.m. dem Beurkundungsgesetz
  • Sorgeregister nach § 1626a BGB
  • Beratung und Unterstützung nach §§ 17, 18 und § 52a SGB VIII
  • Beistandschaften nach §§ 1712ff BGB
  • Vormundschaften / Pflegschaften nach §§ 1773ff BGB

Beratung und Unterstützung

Mütter und Väter, die alleine für ein Kind oder Jugendlichen zu sorgen haben oder tatsächlich sorgen, haben Anspruch auf Beratung und Unterstützung im Jugendamt.

In diesem Bereich können erste Fragen in Sachen Unterhalt und Vaterschaftsfeststellung besprochen und in Trennungsfällen beraten und unterstützt werden.


Sorgeregister
In jedem Geburtsjugendamt ist ein Sorgeregister zu führen. Geburtsjugendamt ist jeweils das für den Geburtsort eines Kinder zuständige Jugendamt.
Hier wird ein Negativtest ausgestellt. Mit einem Negativtest wird die alleinige Sorge der Mutter bescheinigt.


Beurkundungen
Die Mitarbeiter/innen des Jugendamtes nehmen alle für die Regelung der Vaterschaft, des Unterhaltes und der Sorgeerklärung notwendigen Urkunden kostenlos auf (Vaterschaftsanerkennungsurkunden, Zustimmungsurkunden, Unterhaltsfestsetzungsurkunden u.a.).

Ansprechpartnerinnen:

Frau Wülfrath
Telefon 02232 794840

Fax 02232 794790
mwuelfrath@375a5ccd70b842bf816b1dd16f21d689bruehl.de
Container B – Zimmer B 1


Frau Nüsgen
Telefon 02232 794831

Fax 02232 794790
anuesgen@2487c1452c1941049de4c76b6ff9de22bruehl.de
Container B – Zimmer B 1

Beistandschaften

Wenn eine Beratung oder Unterstützung nicht mehr ausreicht und eine rechtliche Vertretung des Kindes in den Bereichen Vaterschaftsfeststellung oder Geltendmachung und Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen erforderlich ist, wird eine Beistandschaft eingerichtet.

Das Jugendamt wird in dem Fall von dem berechtigten Elternteil schriftlich legitimiert, das Kind in den entsprechenden Bereichen rechtlich zu vertreten. Hierzu zählt insbesondere auch die Vertretung vor Gericht.


Ansprechpartnerinnen:

Frau Wülfrath
Telefon 02232 794840

Fax 02232 794790
mwuelfrath@d2a4955538c04a27b3770c170931e8cbbruehl.de
Container B – Zimmer B 1


Frau Nüsgen
Telefon 02232 794831

Fax 02232 794790
anuesgen@6eb69133a4414e55add911fddf0a7bffbruehl.de
Container B – Zimmer B 1

Amtsvormundschaften / Pflegschaften

In diesem Bereich werden Teile oder auch oft das gesamte Sorgerecht auf das Jugendamt übertragen.
Die hierfür bestellten Mitarbeiter/-innen treten dann an die Stelle der Eltern und treffen alleinige Entscheidungen in allen Bereichen wie z. B. Gesundheit, Kindertagesstätte, Schule, Beruf etc.

Ansprechpartnerinnen:

Frau Nüsgen
Telefon 02232 794831
Fax 02232 794790
anuesgen@8c331f8510304120a78136e20073811cbruehl.de
Container B – Zimmer B 1


Frau Rademaker
Telefon 02232 794830

Fax 02232 794790
srademaker@07fa5fe564914f6497560e1fe561bcc5bruehl.de
Container B – Zimmer B 3

Fachstelle "Inklusion und Teilhabe"

Die Fachstelle "Inklusion und Teilhabe" bietet Beratung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche, Familien und junge Erwachsene, die von einer Behinderung betroffen sind.

Sie ist Ansprechpartnerin für Kindertageseinrichtungen, Schulen sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe zu den Themen Inklusion und Teilhabe.

Ansprechpartnerin

Frau Scharnowski
Hedwig-Gries-Straße 100
50321 Brühl
Telefon: 02232 794691
jscharnowski@41170a4f326543298e070dffe8967521bruehl.de
Hedwig-Gries-Straße 100
Container C, Zimmer C 4
50321 Brühl

Fachstelle "Kinderschutz"

Damit alle Kinder und Jugendlichen in Brühl sicher und würdevoll leben können,

  • berät die Fachstelle "Kinderschutz" alle städtischen Mitarbeitenden des Jugendamtes in Kinderschutzfragen,
  • unterstützt in Form von Beratung bei der Entwicklung von Kinderschutzkonzepten
  • und hat ebenso das Ziel, die Zusammenarbeit der Akteure im Kinderschutz zu fördern und eine gelingende Kooperation zu erreichen. 

Ansprechpartnerin

Frau Rüping-Sobottka
Telefon: 02232 794750
krueping-sobottka@a93a04d433794978806a2aa455feb0dfbruehl.de
Hedwig-Gries-Straße 100
Container H, Zimmer H 11
50321 Brühl

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051