Stadtjugendpflege

Die Hauptaufgabe der Stadtjugendpflege ist die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Weiterentwicklung einer bedarfsgerechten Infrastruktur, um auf diese Weise ihre Lebenssituation in Brühl zu verbessern.

Ziel der Arbeit ist es, junge Menschen im Rahmen sinnvoller und kreativer Freizeitnutzung in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten zu unterstützen.

Neben der Beratung und Koordinierung der Kinder- und Jugendarbeit hat auch der Auf- und Ausbau sowie die fachliche Begleitung und Beratung der Bühler Jugendverbände einen besonderen Stellenwert.

Ein weiteres Aufgabengebiet der Stadtjugendpflege ist der Kinder- und Jugendschutz. Dieser Bereich beschäftigt sich hauptsächlich mit Gefährdungen von Kindern und Jugendlichen. Durch gezielte Maßnahmen und Beratung sollen Kinder, Jugendliche und Eltern in die Lage versetzt werden, mit Gefährdungen wie z.B. Sucht, Gewalt und Medien so umzugehen, dass sie die positive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nicht beeinträchtigen. Die gesetzliche Grundlage bildet der § 14 des achten Sozialgesetzbuches.

Stadt Brühl

Uhlstraße 3

50321 Brühl

telefon:02232 79-0

fax:02232 48051

Wichtige Mitteilung

Das Rathaus in der Uhlstraße, die Dienststellen in der Hedwig-Gries-Straße und das Standesamt in der Bahnhofstraße sind für Bürgerinnen und Bürger derzeit nicht zugänglich.

Dennoch sind die Mitarbeitenden nach wie vor telefonisch oder per Mail zu erreichen. Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie unter Erreichbarkeit Stadtverwaltung (Notdienst).

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus". Bitte lesen Sie auch unsere Pressemitteilungen.

Bürgertelefon zum Coronavirus:
02232 797000
Montag bis Samstag von 10 bis 16 Uhr

E-Mail-Adresse bei Fragen:
coronavirus@da8ee921d7b5492f94f5be1618e07b7dbruehl.de